Wer Interesse an Bandfotos (Promotion/Live), einem privaten Shooting, o.ä. hat, kann mich gerne unter info@metal-impressions.de kontaktieren. Preis nach Absprache.

REVIEW: REAPER´S REVENGE

Posted by Samir On April - 30 - 2018

rrKinder, wie die Zeit vergeht. Über drei Jahre ist es her, dass REAPER´S REVENGE ihr Debütalbum „Wall Of Fear And Darkness“ veröffentlicht haben (Review findet ihr hier). Natürlich waren die Amberger in den Jahren nicht untätig, sondern haben einige Auftritte gespielt, minimale Veränderungen im Line-Up hinnehmen müssen und ganz nebenbei mit „Virtual Impulse“ ein neues Album geschrieben, das im Februar das Licht der Welt erblickt hat.

Read the rest of this entry »

REVIEW: OPERATION CHERRYTREE

Posted by Samir On Januar - 16 - 2018

Operation_Cherrytree_Scum_Honey_CoverScum And Honey

„Brachiale Fjordromantik auf Selbstfindungstour“. Das ist in jedem Fall mal eine Bandbeschreibung, die man sonst nicht so häufig zu hören bekommt, die aber auf OPERATION CHERRYTREE passt wie der Honig zur Biene (oder zum Abschaum?). Doch bei dieser Band ist ohnehin nichts wirklich normal, was sich sowohl in der Biographie, als auch auf dem Debütalbum „Scum And Honey“ wiederspiegelt.

Read the rest of this entry »

REVIEW: GRAI

Posted by Samir On Januar - 16 - 2018

graiGRAI

Von Noizgate Records erwartet man ja oftmals eher Klänge, die zumindest teilweise dem Core-Bereich entspringen. Doch weit gefehlt, denn das Label kann auch Folk und das mindestens genauso hochwertig wie moderne Stilrichtungen. Der beste Beweis sind GRAI, die ihr neustes Album „Ashes“ nun auf den Markt werfen.

Read the rest of this entry »

REVIEW: SUN OF THE SLEEPLESS

Posted by Samir On August - 1 - 2017

SOTS_-_ToTheElements_2000x2000To The Elements

Man könnte meinen, dass manche Menschen einfach vor Kreativität platzen könnten. Bestes Beispiel ist Markus Stock aka Ulf Theodor Schwadorf, der den meisten aus seinen Hauptbands EMPYRIUM und THE VISION BLEAK bekannt sein sollte und die härteren Gefilde des deutschen Metal seit Jahren begleitet und prägt, sei es als Vordenker besagter Kapellen oder als Produzent von beispielsweise HELRUNAR und DORNENREICH. Als ob das alles nicht genug ist, präsentiert er mit „To The Elements“ das Debütalbum seiner seit Ender der 90er Jahre bestehenden Band SUN OF THE SLEEPLESS und wird damit so manchem Schwarzmetaller zum Grinsen bringen.

Read the rest of this entry »

REVIEW: FJOERGYN

Posted by Samir On Februar - 16 - 2017

fjoergynLucifer Es

Wenn man als Rezensent ein Album einer Band in die Hände bekommt, die man noch gar nicht kennt, bietet das meistens die idealen Voraussetzungen für ein Review, da man unvoreingenommen das aktuelle Werk bewerten kann. Bei FJOERGYN sieht das in meinem Falle ganz anders aus. Ich habe die Band das erste Mal 2006 in Thüringen auf einem Festival namens Nightmare Before Summer gesehen, wo sie ihr Debütalbum „Ernte im Herbst“ präsentierten. Seitdem habe ich immer wieder Konzerte der Jungs besucht und interessiert die Entwicklung beobachtet, die sich über drei weitere Alben angedeutet hat und nun in „Lucifer Es“ konsequent weitergeführt werden soll. Doch kann das Album einen langjährigen Fan wie mich begeistern?

Read the rest of this entry »

REVIEW: GROOVENOM

Posted by Samir On Dezember - 8 - 2016

GROOVENOM-MODERN-DEATH-POPModern Death Pop

GROOVENOM wollen es wissen! Nachdem „Pink Lion“ (Review hier) zu Beginn des Jahres als Re-Release auf die feierwütige Menge losgelassen wurde, folgt mit „Modern Death Pop“ schon der nächste Streich. Und nie hat ein Albumtitel besser gepasst als hier.

Read the rest of this entry »

REVIEW: AOAL

Posted by Samir On November - 2 - 2016

AOAL_Cover_LoremIpsumLorem Ipsum

ASHES OF A LIFETIME gehören zu Franken wie Bier und Schäufele. Etwas übertrieben vielleicht, aber im Grunde stimmt es. Das Quintett ist einfach nicht mehr aus der lokalen Musikszene wegzudenken und setzt mit „Lorem Ipsum“ zu ihrem neusten Geniestreich an.

Read the rest of this entry »

REVIEW: ALLIGATOR RODEO

Posted by Samir On Oktober - 25 - 2016

Alligator-RodeoAlligator Rodeo

Stellt euch eine verrauchte Bar vor. Der Geruch von billigem Tabak und räudigem Whiskey steigt euch in die Nase, während bärtige Männer in Jeanswesten um einen runden Tisch sitzen und eine nervenaufreibende Partie Poker spielen. Welchen Soundtrack habt ihr dazu im Kopf? Richtig, den eines Trios aus dem wunderschönen Detmold in Nordrhein-Westfalen.

Read the rest of this entry »

REVIEW: ALCEST

Posted by Samir On Oktober - 24 - 2016

alcestkodamaKodama

Stéphane „Neige“ Paut ist und bleibt einfach ein Visionär, bei dem man niemals den nächsten Schritt voraussagen kann. Mit „Shelter“ aus dem Jahre 2014 hatte er mit seiner Band ALCEST einen mehrjährigen musikalischen Wandel vom schwarzmetallischen Shoegaze der Anfangstage hin zum Post Rock abgeschlossen und verkündet, dass auch keine Rückkehr zu härteren Klängen vorstellbar sei. Zwei Jahre später soll diese Rückbesinnung jedoch stattfinden, doch eins nach dem anderen.

Read the rest of this entry »

REVIEW: THE LEGION: GHOST

Posted by Samir On Oktober - 11 - 2016

tlg

...Two For Eternity

„We are the legion!“ Mit diesem Schlachtruf begeben sich THE LEGION: GHOST in den Metal Ring und legen mit „…Two For Eternity“ ihr Erstlingswerk vor. Doch kann das Album denn auch Legionen um sich scharen oder ist das doch eher alles heiĂźe Luft?

Read the rest of this entry »