Tobias SammetÂŽs Avantasia – Moonglow in Hamburg

Posted by Metal Rollz On April - 16 - 2019

P4kleiner

Die ĂŒberwiegende Mehrheit der 3500 begeisterten Metalfans verließ am vergangenen Samstag (13. April 2019) erschöpft und vollkommen nass geschwitzt nach ĂŒber 3 Stunden Symphonic-Metal ala Tobias Sammet das Hamburger Mehr! Theater. Es war der Wahnsinn. Was fĂŒr eine Show !

Aber lasst mich erst einmal von Anfang an beginnen:

P11Nach drei Jahren macht das AllStar-Metalband-Projekt AVANTASIA auf seiner MOONGLOW WORLD TOUR 2019 ebenfalls auch Halt in Hamburg. Das Konzert im Mehr! Theater war bereits vorweg lange ausverkauft. Laut Tobias Sammet war Hamburg, das als erstes ausverkaufte Konzert der gesamten Tour. Super Hamburg!

Kurz nach 20:00 Uhr erlosch das Licht des Saales und Beethovens `Ode an die FreudeÂŽ erklang unter dem Jubel aller Anwesenden. Zu `Ghost in the MoonÂŽ, welches im ĂŒbrigen auch der Opener des aktuellem No.1 Albums”Moonglow” ist, fiel der tiefblaue Vorhang mit einem riesigen AVANTASIA-Schriftzug zu einer, wie ich mal vorwegnehmen möchte, hinreißenden Show und gab den Blick auf ein imposantes BĂŒhnenbild frei. Links und rechts neben dem Schlagzeug jeweils eine Treppe. Diese fĂŒhrten auf einer erhöhten Ebene vor rechts nach links ĂŒber die gesamte BĂŒhnenbreite. Das BĂŒhnenbild war dem Moonglow-Cover sehr stilvoll nachempfunden. Eine wechselnde Videoshow passend zu den Songs rundetet das Bild ab.

P13Auf der BĂŒhne standen die ĂŒblichen VerdĂ€chtigen. Gitarrist Oliver Hartmann, von Anbeginn bei AVANTASIA dabei, auf der rechten BĂŒhnenseite. Links Sascha Paeth, mit seiner silbernen Duesenberg Gitarre und wie auch vor drei Jahren Andre Neygenfind am Bass. Ebenso links Miro Rodenberg mit seiner “Keyboardburg”. Am Schlagzeug nicht unerwartet Felix Bohnke . Die Backing Vocals lieferten Herbie Langhans, der vor 3 Jahren das erste Mal bei AVANTASIA mitgesungen hat sowie die wunderbare Ina Morgan als auch die Frontstimme von Sascha PaethÂŽs neuer Band MASTER OF CEREMONY,die wundervolle Adrienne Cowan. Alle drei mit großartigen Stimmen ausgestattet, die, wie sich spĂ€ter noch zeigen sollte, nicht nur im Chor ĂŒberzeugen konnten. Ein jeder bekam im Laufe des Abends einen Solopart!

P49Zum zweiten Song kam dann “danish dynamite” auf die BĂŒhne. Der PRETTY MAIDS SĂ€nger Ronnie Atkins performte mit seiner rauchigen Stimme perfekt `StarlightÂŽ und auch `Book of Shallows‘. Wer bei `Book of ShallowsÂŽ Hansi KĂŒrsch, Frontman bei BLIND GUARDIAN, vermutet hatte, wurde durch die hervorragende Performance von Jorn Lande entschĂ€digt. Diese Songs, als auch der ĂŒberwiegende Teil der in der ersten KonzerthĂ€lfte gespielten Songs, stammen vom aktuellem Album “Moonglow” . GrundsĂ€tzlich ist das ja bei Konzerten hĂ€ufig immer so ein kleiner “Downer”, nicht jedoch so in Hamburg.

Wie bei AVANTASIA ĂŒblich, gaben sich wĂ€hrend des ganzen Abends, neben Tobias Sammet, weitere erstklassige SĂ€nger die Klinke in die Hand. Mit von der Partie waren der bereits erwĂ€hnte Ronnie Atkins (Pretty Maids), JĂžrn Lande (Masterplan / Pentakill), Eric Martin (Mr. Big), Geoff Tate (QueensrĂżche) und Bob Catley (Magnum).

Die zweite HĂ€lfte der Setlist war dann ein Streifzug durch Ă€ltere Songs. Ein Querschnitt durch das gesamte Schaffen und Tun von AVANTASIA. StĂŒcke vom “Scarecrow” Album, “Wicked Symphony” und “Ghostlight” fanden ihren Platz!

P42kleinerZur Band gibt es nicht viel zu sagen! Alle der Anwesenden haben Ihr Können bereits an vielen Stellen unter Beweis gestellt. Neygenfind und Bohnke bilden das bekannte solide Fundament und grooven durch die Nacht, was das Zeug hĂ€lt. Da bleibt niemand still stehen. Zudem ist der sehr intensive Spielstil von Felix Bohnke auch noch toll anzusehen! Miro Rodenberg, Keyboarder und SoundtĂŒftler bei AVANTASIA war natĂŒrlich fĂŒr das Orchestrale zustĂ€ndig. Einen fetten Applaus holte er sich fĂŒr sein geiles Keyboardsolo ab. Die Gitarrenarbeit von Hartmann und Paeth ist perfekt und es fanden einige gemeinsame Gitarrensolis ihren Höhepunkt. Dabei ist der Sound wirklich bei beiden grandios. Wie ĂŒbrigens der gesamte Sound im Mehr! Theater ebenfalls excellent war. Das war mit Sicherheit auch ein Grund, warum das Publikum die Show von der ersten bis zur letzten Minute feierte. Dies wiederum ging auch an den Musiker nicht spurlos vorĂŒber. Es wurden auf der BĂŒhne Faxen gemacht und Tobi lobte das Hamburger Publikum mehrfach ĂŒber den grĂŒnen Klee! Nicht zu unrecht, wie ich fand. Ich war schließlich zuvor auch schon in Berlin dabei und ich muss sagen, die Punkte gehen in diesem Fall klar nach Hamburg.

P6Nach den schon erwĂ€hnten drei Stunden fand das Konzert mit `Lost in SpaceÂŽ einen sehr wĂŒrdigen Abschluss. Das Publikum quittierte mit lauten Applaus. Und nach kurzer Wartezeit gab es dann natĂŒrlich noch eine Zugabe. Zu den Songs `FarewellÂŽund `Sign of the CrossÂŽ gab es wie gewohnt die Vorstellung der Band. Und danach, zu `The Seven AngelsÂŽ kamen dann noch einmal alle SĂ€nger auf die BĂŒhne und der Abend endete dann mit einem gigantischen Konfettiregen.

P12Mein Gesamtfazit zum Konzert in Hamburg: AVANTASIA ist technisch brillant gespielter Symphonic-Metal. Die Songs sind erstklassig produziert und werden von gut ausgewĂ€hlten SĂ€ngerinnen und SĂ€ngern prĂ€sentiert. Wenn ihr also auf diese Musik abfahrt und Euch mal eine Metal-Opera anschauen wollt, dann nutzt unbedingt die Chance und besucht noch eines der Konzerte der aktuellen Tour von AVANTASIA oder versucht diese Show auf einem Festival zu sehen. Die Shows von und mit Tobias Sammet machen Laune, animieren zum Mitsingen und sind jeden Cent wert! Kleine Warnung vielleicht an dieser Stelle – dies aber mit einen nett gemeinten Zwinkerer: Der gut gelaunte Tobias Sammet spricht gern ein paar Zeilen lĂ€nger zwischen den Songs, was aber den Fans von EDGUY und AVANTASIA sicherlich bekannt sein dĂŒrfte. Mir persönlich gefallen seine kleinen amĂŒsanten Einlagen und ich finde den Tobi einfach unterhaltsam.

Das Hamburger Mehr! Theater hat bei mir wieder einmal einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Nicht umsonst hat auch Tobias Sammet in der Show schon beklagt, dass die Halle wegen eines dort ab 2020 dauerhaft stattfindenden TheaterstĂŒckes nicht mehr fĂŒr den Konzertbetrieb zur VerfĂŒgung steht. Das ist auch aus meiner Sicht als Rollstuhlfahrer wirklich sehr sehr schade. Die Halle ist barrierefrei und die Rollstuhl-TribĂŒne sucht ihresgleichen – nicht nur in Hamburg.

P5kleinZum Abschluss noch ein kleiner “FanFact” von mir: Auf der BĂŒhne war die neue Band von Sascha Paeth MASTER OF CEREMONY fast komplett vertreten. Es fehlte eigentlich nur noch Corvin Bahn. Bereits in Berlin traf ich auf Sascha und dieser verriet mir, dass er mit seiner neuen Band nach Veröffentlichung der ersten Scheibe im Herbst auf Tour gehen wird. Man darf also gespannt sein!

Berichterstattung / PhotoCredits: “MetalRollz”

51. BURG HERZBERG FESTIVAL 2019 “Stardust We Are”

Posted by Stefanie On April - 3 - 2019

54515643_2281381188809915_7973933816718819328_oDas BURG HERZBERG FESTIVAL hat eine 50jĂ€hrige Geschichte auf dem Buckel, die es uns ehrlich gesagt schwer fallen ließ, als kurze Übersicht in einen Vorbericht zum diesjĂ€hrigen 51. Burg Herzberg Festival zu verpacken.

1968 wurde des Festival als erstes Freiluft-Hippie-Festival in Deutschland von der hessischen Band THE PETARDS ins Leben gerufen. THE PETARDS feierten dieses damals noch sehr sehr kleine Festival direkt im Burginneren der Burg Herzberg. Auf der Mauer der Burg wurden die Marshall-Boxen aufgestellt und die Mauer diente ebenso noch als BĂŒhne. In der damaligen Zeit war diese Musik und auch diese Art eines Festivals noch etwas sehr Spezielles, welches gerade in den „68igern“ natĂŒrlich schnell auf sich aufmerksam machte. Bis 1971 hatten THE PETARDS das Herzberg Festival in der Hand. Als sie dann aufhörten, wurde es weitergefĂŒhrt von Karl-Heinz Becker, der dieses Festival dann ĂŒber viele Jahre wachsen ließ und es zu einem etablierten Festival formte. Jahr fĂŒr Jahr kamen mehr Besucher. 2002 trennte sich Becker vom Festival Burg Herzberg in Hessen und machte sein eigenes Ding in Eisenach. Die heutigen Veranstalter, die seinerzeit schon unter Becker tĂ€tig waren, wollten das Festival jedoch unbedingt weiterfĂŒhren – der friedliche Gedanke sollte weitergetragen werden. 2004 wurde das Festival somit wieder aufgenommen. Und das war auch gut so, denn sonst könnten wir dieses mittlerweile von 12.000 Menschen alljĂ€hrlich besuchte Festival nicht weiter aufsuchen und ein paar Tage abtauchen in eine besondere Parallelwelt, voller Frieden, Harmonie, Liebe, Freundschaft und das alles mit jeder Menge guter Musik.

Das Besondere am Burg Herzberg Festival ist einfach dieser zuvor erwĂ€hnte „friedliche Gedanke“. Dieser steht zusammen mit der Musik im Vordergrund. Mittlerweile findet das Herzberg Festival natĂŒrlich auch nicht mehr auf der Burg Herzberg statt, sondern auf darum liegenden Wiesen. Die Burg ist jedoch immer im Blick und schenkt dem Festival auch weiterhin seinen Namen.

Das Herzberg Festival verbindet. Es verbindet verschiedenste Musik-Genres und es verbindet die Menschen – gleich welcher Hautfarbe. Zwischen Rock, Pop, Blues, Reggae, Psychedelic oder aber auch Jazz tanzen die Hippies zu FĂŒĂŸen der Burg Jahr fĂŒr Jahr. Es ist ein familienfreundliches Festival, bei dem auch Eure Kids herzlich willkommen sind.

Neben der Mainstage, gibt es noch die Freakstage, ein Lesezelt, die Mentalstage, Workshops, einen Hippie Markt, Vorlesungen, ein Kinderland, jede Menge Kulinarisches, KleidermÀrkte uvm.

Das Festival findet in diesem Jahr in der Zeit vom 25.07.2019 bis 28.07.2019 statt und mit dabei sind diese musikalischen Acts:

GRAHAM NASH / CHRIS ROBINSON BROTHERHOOD / DOYLE BRAMHALL II / ALLMAN BETTS BAND / MEUTE / UFO / BUKAHARA / RIVERSIDE / 17 HIPPIES / MAMADOU DIABATE & PERCUSSION MANIA / JANE / CYNTHIA NICKSCHAS AND FRIENDS / WENZEL & BAND / SOPHIE HUNGER / OTIS / BCUC / BIXIGA 70 / MY BABY / MAIDAVALE / DANIEL NORGREN / LONG DISTANCE CALLING / LOVE MACHINE

Das “Rundum-Sorglos-Ticket” bekommt Ihr zu einem Preis von 143,00 Euro unter TICKETS BURG HERZBERG FESTIVAL 2019.

Weitere Infos zu Anreise, Camping, Running Order uvm. könnt Ihr laufend der offiziellen Website des Herzberg Festivals entnehmen. Hier der entsprechende Link > HERZBERG FESTIVAL 2019
Das Metal Impressions Magazine wird in diesem Jahr das erste Mal vor Ort sein und ganz einfach einmal nicht “Metal” sein, sondern barfuß tanzend in den Sommer ziehen. Wir freuen uns und hoffen, den einen oder anderen von Euch ebenfalls dort anzutreffen.

Bis dahin – LOVE & PEACE


Avantasia – „MOONGLOW“ World Tour 2019

Posted by Metal Rollz On MĂ€rz - 18 - 2019

APLAKSAMMETLange ist es her. Vor mehr als 3 Jahren gastierte AVANTASIA zuletzt in Hamburg, wĂ€hrend der “Ghostlight” World Tour 2016 und es war einfach großartig seinerzeit. Nicht weniger erwartet man auch fĂŒr diese aktuelle Tour, die Tobias SammetÂŽs AVANTASIA erneut rund um die Welt fĂŒhren wird.

Was uns diesmal in der Welt zwischen Rock, Symphonic und Opera erwartet, können wir erahnen, da inzwischen das 7. Studioalbum „Moonglow“ im Januar diesen Jahres veröffentlicht wurde! Es ist  das erste Album von Tobias Sammet, das die Nummer 1 der Album-Charts in Deutschland erreicht hat. Wenn das man kein gutes Omen fĂŒr die Tour ist!

Auch diesmal konnte Tobias Sammet fĂŒr die Aufnahmen wieder bewĂ€hrte GrĂ¶ĂŸen, wie z.B. Michael Kiske (HELLOWEEN), Eric Martin (MR. BIG), Ronnie Atkins (PRETTY MAIDS), Eric Martin (MR. BIG), Geoff Tate (Original-QUEENSRYCHE), Jorn Lande und Bob Catley (MAGNUM), als auch neue GĂ€ste – hier beispielsweise Mille Petrozza (KREATOR), Candice Night (BLACKMORE’S NIGHT) und Hansi KĂŒrsch (BLIND GUARDIAN) – gewinnen. Einige dieser großen SĂ€nger und SĂ€ngerinnen darf man mit großer Wahrscheinlichkeit auch wieder auf der BĂŒhne erwarten. Die letzte Tour hat bereits große MaßstĂ€be gesetzt und weltweit ca. 1,2 Millionen Menschen begeistert.

Lasst Euch also diese  magischen Momente und diese facettenreiche Show nicht entgehen. Die “Moonglow”-Tour 2019 fĂŒhrt AVANTASIA und Tobias Sammet in folgende deutsche StĂ€dte:

03.04.2019 BERLIN, HuxleyÂŽs Neue Welt

05.04.2019 LUDWIGSBURG, MHP Arena

06.04.2019 BAMBERG, brose Arena

08.04.2019 FULDA, Esperantohalle

09.04.2019 SAARBRÜCKEN, Saarlandhalle

12.04.2019 OSNABRÜCK, OsnabrĂŒckhalle/Europasaal

13.04.2019 HAMBURG, Mehr! Theater am Großmarkt

14.04.2019 OBERHAUSEN, König-Pilsener-ARENA

18.04.2019 OFFENBACH a. Main, Stadthalle Offenbach

23.08.2019 GIEßEN, FreilichtbĂŒhne Gießen

Tickets bekommt Ihr zu einem Preis ab 50,50 EUR zzgl. GebĂŒhren bei EVENTIM und allen anderen bekannten Vorverkaufsstellen.

10 Jahre Heathen Rock !!!

Posted by Andrea On Januar - 23 - 2019

46462321_1839012716203110_6037552230838566912_nDas Heathen Rock-Festival in Hamburg-Harburg feiert am 23.02.2019 sein 10-jĂ€hriges JubilĂ€um. 2010 lief das erste Heathen Rock (damals noch in Neu Wulmsdorf) und etablierte sich ĂŒber die Jahre zu einem satten Tagesfestival. Das Heathen Rock – ein Festival von Fans fĂŒr Fans, welches sowohl namenhafte Bands ins Billing holt, aber auch zu 2/3 den Nachwuchs fördert. Mit einer bunten Mischung aus Hardrock und Metal ist fĂŒr jeden Geschmack immer etwas dabei. Die Veranstalter beweisen mit der Bandauswahl Jahr fĂŒr Jahr ein absolut glĂŒckliches HĂ€ndchen. Und so prĂ€sentiert man uns in diesem Jahr, dem JubilĂ€umsjahr, viele Bands, welche schon in den vergangenen Jahren ein Teil des Festivals waren. Als da wĂ€ren:

HARDBONE / NIGHT LASER / MOTORJESUS / FIRTAN / ASATOR / AXID RAIN / SUIDARKA / HERBSTSCHATTEN / BUCOVINA / EINHERJER.

Als Location fĂŒr das Festival haben die Veranstalter den schönen „Rieckhof“ – Harburgs Veranstaltungszentrum fĂŒr diverse Events – nunmehr seit Jahren auserkoren. Der Veranstaltungssaal des Rieckhofes bietet Platz fĂŒr rund 1000 Besucher. Das HeathenRock ist bestens mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.  FĂŒr das leibliche Wohl sorgt die Rieckhof-Kneipe gleich nebenan. Die Wege sind kurz und sogar barrierefrei. Auch die Versorgung mit GetrĂ€nken gibt es zu absolut moderaten Preisen. Es verspricht somit wieder einmal ein toller Tag mit viel guter Musik, in familiĂ€rer AtmosphĂ€re und jeder Menge Spaß zu werden.

Die Tickets bekommt Ihr im VVK fĂŒr 29,00 EUR, an der Abendkasse kosten sie 37,00 EUR. ErhĂ€ltlich sind die Festivaltickets bei der Theaterkasse Schuhmacher in Hamburg und natĂŒrlich ĂŒber die Seite des HeathenRock Festivals.

1236432Im Februar 2012 grĂŒndete sich die britische Rockband INGLORIOUS. Ihre Wurzeln liegen im englischen Hardrock der 70er Jahre. Eine Mixtur aus Classic Rock und Blues. Über die Jahre entwickelte sich diese Band als „neuer Stern“ am Rockbereich. Wer auf Deep Purple, Led Zeppelin, Whitesnake, Aerosmith oder die Rolling Stones steht, findet in der Musik von INGLORIOUS sicherlich ein neues musikalisches Zuhause. Selbst Produzent Kevin Shirley, der wiederum Bands wie Led Zeppelin oder Iron Maiden begleitet, sagt „er halte Inglorious fĂŒr die beste britische Band seit The Darkness oder besser Led Zeppelin“. SĂ€nger Natham James beeindruckt mĂ€chtig mit seiner ausdrucksvollen Stimme. Er sang bereits vor der GrĂŒndung von INGLORIOUS beim Trans-Sibirian Orchestra oder aber auch an der Seite von Uli Jon Roth.

INGLORIOUS erstes, selbst produziertes Album „Inglorious“ erschien im Februar 2016. Sodann supportet das britische Quintett im Januar 2016 THE WINERY DOGS und im Herbst 2019  STEEL PANTHER. Zwischendurch erscheint im Mai 2016 ihr zweites Album „Inglorious II“ (diesmal abgemischt von Produzent Kevin Shirley). Diese Mischung aus Retro Rock, gewĂŒrzt mit einer großen Prise „Own Touch“ und einem Quintett mit unterschiedlichen Charakteren und großartigen Musikern, die auch noch modisch „im eigenen Stil“ daherkommen, ist Erfolg einfach vorprogrammiert. Das dritte Album „Ride To Nowhere“ wird nunmehr am 25.01.2019 veröffentlicht und dies wiederum nehmen INGLORIOUS zum Anlass, auf Headliner-Tour zu gehen und in Köln, Berlin und Hamburg Clubkonzerte zu spielen.

Wir können Euch diese Band nur wĂ€rmstens ans Herz legen. Gerade auch live punkten die Briten auf ganzer Linie. Hier nun die Tourdaten fĂŒr Deutschland:

11.02.2019                Hamburg, HeadCrash

12.02.2019                Berlin, Musik & Frieden

14.02.2019                Köln, Luxor

Tickets bekommt Ihr ab 21,40 Euro bei EVENTIM oder allen weiteren bekannten VVK-Stellen.

RIVAL SONS – EUROPA-TOUR ANFANG 2019

Posted by Stefanie On Januar - 5 - 2019

44255951_1270363453100783_78049945294209024_oMit `Do Your WorstÂŽ wurde uns im Oktober 2018 bereits eine erste Kostprobe des neuen Albums der RIVAL SONS prĂ€sentiert. Ihr neues und bereits sechstes Album trĂ€gt den Namen „Feral Roots“ und wird veröffentlicht am 25. Januar 2019. Man darf sich somit freuen.

Die RIVAL SONS kommen aus Los Angeles, wurden im Jahre 2008 gegrĂŒndet und sind in den letzten Jahren die Entdeckung im modernen Bluesrock. Bereits ihre ersten Alben brachten den Bluesrock in einer absolut neuen modernen, aber dennoch geerdet souligen Art zum Vorschein, die zuvor so nicht da gewesen war. Gerade auch die ausdruckstarke Stimme von Jay Buchanan trĂ€gt einen Großteil dazu bei. FĂŒnf großartige Musiker und Charakterköpfe. Sie prĂ€sentieren ihre Songs lĂ€ssig, rockig und gefĂŒhlvoll – und  nebenher schauen die Jungs aus L.A. auch noch richtig gut aus. Was fĂŒr ein „Package“!!!

Bereits als Support auf Touren von DEEP PURPLE,  der Abschlusstournee von BLACK SABBATH oder aber als Special Guest der ROLLING STONES in der “ESPRIT Arena” in DĂŒsseldorf im FrĂŒhjahr 2018 brillierten sie. Wer die RIVAL SONS einmal live erlebt hat, wird mit großer Wahrscheinlichkeit Fan der ersten Stunde und noch einige Konzerte mehr aufsuchen wollen. Die Chance dazu bekommt Ihr nun gleich am Anfang des Jahres 2019, denn die RIVAL SONS  gehen auf große Europa-Tour und machen Halt in fĂŒnf deutschen StĂ€dten. PrĂ€sentieren werden sie u.a. ihr neues Album, aber wir dĂŒrfen uns mit Sicherheit auch auf Klassiker, wie `Open Your EyesÂŽ, `Electric ManÂŽ oder `Pressure and TimeÂŽ freuen.

Hier nun die Daten der fĂŒnf Konzerte in Deutschland:

17.02.2019 MĂŒnchen, Backstage Werk

18.02.2019 Frankfurt, Batschkapp

22.02.2019 Berlin, HuxleyÂŽs

24.02.2019 Köln, Essigfabrik

01.03.2019  Hamburg, Große Freiheit 36

Tickets erhaltet Ihr zu einem Preis ab 39,15 EURO zzgl. GebĂŒhren bei EVENTIM oder bei allen örtlichen VVK-Stellen.

Kadavar – Tour im November / Dezember 2018

Posted by Andrea On November - 24 - 2018

35067610_1721669627944874_5208197902861598720_oDer Tiger, Lupus und Dragon touren wieder durch Europa. Die Berliner Rockband KADAVAR, mit ihrem Proto-Stoner-Psychedelic-Rock-Stil begeistern nunmehr seit gut 7 Jahren ihre Fangemeinde. Bei dieser Band stand von Anfang an eine authentische Umsetzung von Doom-, Space- oder aber Krautrock. Diese AuthentizitĂ€t der 70er Jahre ist auch bei ihrer Aufnahmetechnik ein besonders wichtiges Kriterium. So nehmen sie ausschließlich auf Original-Equipment dieser gelebten und celebrierten Zeit auf.  “Unsere Idee war, Musik so zu machen, wie im Proberaum. Wir greifen auf ĂŒberhaupt keine technischen Hilfsmittel zurĂŒck. Wir nehmen so auf, wie wir spielen, und wenn es am Ende nicht perfekt ist, dann ist es halt nicht perfekt” (Zitat: Christoph “Tiger” Bartelt)

Ihr auffĂ€lliger Kleidungsstil ist den diversen Second-Hand-LĂ€den Berlins zu verdanken und natĂŒrlich passt ihr Gefieder auch zu den 70er Jahren. Im letzten  Jahr veröffentlichten KADAVAR ihr viertes Studioalbum “Rough Times” und am 12. Oktober diesen Jahres erschien ĂŒber Nuclear Blast ein weiteres Live-Album “Live in Copenhagen”. Ein guter Anlass somit fĂŒr die Retro-Rocker, erneut zu touren und ihre Fangemeinde grĂ¶ĂŸer werden zu lassen. Schon in 2017 und 2018 waren sie erfolgreicher denn je unterwegs. So z.B. auf diversen großen Festivals, wie dem Wacken Open Air oder dem Rockharz Festival, dem Summer Breeze oder dem Graspop Metal Meeting. FĂŒr dien Metal Hammer Awards 2018 wurden sie bereits in der Rubrik “Beste deutsche Band” nominiert. KADAVAR im Aufwind und dieser bringt uns diese drei besonderen Charaktere dorthin zurĂŒck, wo sie unseres Erachtens hingehören: Auf die BĂŒhne – LIVE und in FARBE ! Man muss die drei Berliner einfach einmal (oder am besten mehrmals) live erlebt haben. Die Doomsday Machine macht Halt in zehn deutschen StĂ€dten:

22.11.2018   Karlsruhe, Substage
23.11.2018   Leipzig, Conne Island
24.11.2018   Schweinfurt, Stattbahnhof
25.11.2018   Neukirchen, SÀgewerk
27.11.2018   Cham, L.A. Cham
28.11.2018   MĂŒnchen, Backstage
29.11.2018   Bochum, Zeche
30.11.2018   SaarbrĂŒcken, Garage
01.12.2018   Freiburg, Jazzhaus
06.12.2018   Frankfurt, Batschkapp

Support-Act auf dieser Tour (allerdings nicht bei jedem Konzert – informiert Euch bitte zuvor) werden die Schweden von MONOLORD sein.

Tickets erhaltet ihr ab 26,00 EUR zzgl. GebĂŒhren bei EVENTIM.

SANKT HELL 2018 HAMBURG

Posted by Stefanie On November - 17 - 2018

sthellAm 27. Und 28. Dezember 2018 lĂ€dt das SANKT HELL zum vierten Mal in Folge die Rock-/Hardrock-/Stoner- sowie Psychedelic-Fans ins Hamburger „Gruenspan“. Das SANKT HELL hat sich in Hamburg in den letzten Jahren einen Namen machen können und hat gezeigt, dass es in jedem Jahr einen festen Platz im Kalender der rockenden Gemeinde haben sollte und auch hat. Die Veranstalter des SANKT HELL beweisen immer wieder ein ausgesprochen gutes GespĂŒr fĂŒr hochkarĂ€tige Bands. Das SANKT HELL zieht Kenner und Liebhaber des Stoner- und Psychedelics, aber auch des 70er-Jahre Rock- bzw. Hardrocks nach Hamburg.  An zwei Tagen ziehen 12 Bands ĂŒber die BĂŒhne des  Hamburger Gruenspan. In einer familiĂ€ren AtmosphĂ€re entspannt Ihr Euch zu feinster Musik in einer tollen Location und lasst den Weihnachtsstress der Tage zuvor hinter Euch. Bereitet Euch in guter Gesellschaft Gleichgesinnter auf das Ende das Jahres vor. Wo geht das besser als beim SANKT HELL? Wir wĂŒssten keine Alternative. Das SANKT HELL erwartet Euch somit und verspricht ein supergeiles Line-Up.

BestĂ€tigt wurden zum diesjĂ€hrigen 4. SANKT HELL die Stoner-/Psychelics von COLOUR HAZE oder aber auch MUSTASCH aus Schweden, die mit richtig geilem Hardrock daherkommen. Ganz großes Kino ebenfalls, dass in diesem Jahr MAMMOTH MAMMOTH aus Australien mit am Start sind. Psychedelisch und etwas krautrockend kommen die Dresdner von WUCAN zum Festival und ein Geheimtipp unsererseits sind u.a. NIGHTSTALKER aus Griechenland. Willkommen heissen die Hamburger dann ebenfalls das Bluesrocker-Trio KAMCHATKA und bestĂ€tigt wurden kĂŒrzlich die Heavy Rocker von MOTORJESUS aus dem Ruhrpott. Den Doom of Death bringen dann KONVENT aus DĂ€nemark und ebenfalls aus Kopenhagen reisen die Doomer von DIRT FORGE zum SANKT HELL Festival.  Den Vintage-Rock im GepĂ€ck haben die Schweden von HYPNOS fĂŒr das Hamburger Publikum. NatĂŒrlich dĂŒrfen auch Bands aus Hamburg selbst nicht fehlen und so freuen wir uns hier zum einen auf KAVRILA, mit denen ein stĂŒckweit Punk in das SANKT HELL Einzug hĂ€lt und auf die in 2014 gegrĂŒndete Indie-Alternative-Rockband HELL AND HIGH WATER.

Tickets gibt es im Vorverkauf bei www.eventim.de oder www.sankthell.com

VVK 2-Tagesticket 55,00 EUR / VVK Tagesticket 33,00 EUR

An der Abendkasse erhaltet Ihr ein Tagesticket fĂŒr 44,00 EUR

Die Bands im Überblick mit kurzer Vorstellung findet Ihr unter SANKT HELL BANDS 2018

MUSTASCH TOUR 2018

Posted by admin On November - 5 - 2018

614F5EF1-85D8-46EA-B729-B3C0CE0616A7MUSTASCH – “Silent Killer Tour 2018“ Ihr habt richtigBock auf “Dicke Hose”? Dann besucht die Livedates der schwedischen Metal/Rocker von MUSTASCH!!! Nach einer etwas lĂ€ngeren Pause, kommt die Band mit dem sympathischen Assi Charme endlich wieder nach Deutschland.

Im GepĂ€ck haben sie ihr bis dato hĂ€rtestes Album “Silent Killer”. Sieben Longplayer, mit “Double Nature” eine internationale Hitsingle, vier Grammy Nominierungen und zwei Grammy Awards fĂŒr das  ”Metal Album of the Year” sprechen fĂŒr sich.

Als Special Guest sind MAMMOTH MAMMOTH aus Australien dabei, die ihren Stil selber als “Heavy Murder Fuzz” beschreiben und dem dĂ€nische Opener DIRT FORGE.

Tickets gibt es wieder immer bei den bekannten Vorverkaufsstellen.

03.12.2018 Frankfurt - Nachtleben

05.12.2018 OsnabrĂŒck - Bastard Club

06.12.2018 Oberhausen – Kulttempel

07.12.2018 Stuttgart - Keller Club

08.12.2018 Leipzig - Hellraiser

09.12.2018 Berlin - Musik & Frieden

THE DEAD DAISIES – Daisyland kehrt zurĂŒck!

Posted by Etienne On September - 25 - 2018

Dead DaisiesKaum ist auch die zweite Tour der DEAD DAISIES in unseren Gefilden vorbei, da kommen sie auch schon wieder mit einer weiteren kleinen Tour zu uns. Aller guten Dinge sind ja bekanntlich drei.

Die Super-Group um David Lowy wurde 2012 im australischen Sydney gegrĂŒndet und hat seit dem einige Besetzungswechsel mit hochkarĂ€tigen GrĂ¶ĂŸen der Musikgeschichte erlebt. Mit dabei waren unter anderem Darryl Jones (ROLLING STONES), John Tempesta (EX-EXODUS), Richard Fortus und Dizzy Reed (Beide GUNS N’ ROSES). Seit dem letzten Wechsel im Jahr 2017 ist Deen Castronovo (Ex-JOURNEY) als neuer Schlagzeuger mit an Bord. Bekannt sind sie vor allem fĂŒr ihren Hard Rock-Stil, der stark an die klassischen Vertreter des Genres erinnert, aber immer wieder mit neueren Elementen verbunden wird. Das Feeling der Ă€lteren Vertreter des Stils wird unter anderem auch durch die auf jedem Konzert zu findenden Cover-Versionen unterstĂŒtzt, die bei Fans seit Jahren gut ankommen und heute nicht mehr aus ihren Konzerten wegzudenken sind. Bisher veröffentlichten sie dessen ungeachtet ganze vier eigene Studioalben und spielten passend dazu unzĂ€hlige Touren. Besonders erfolgreich war hierbei das letzte Album “Burn It Down”, welches Anfang des Jahres erschien. Es erreichte hierzulande Platz 10 der Charts und die Tour war vielerorts ausverkauft.

Nach dem starken Erfolg und Zuspruch zum kĂŒrzlich eingefĂŒhrten Daisyland, steht diesmal die ganze Tour unter dem Motto “Welcome to Daisyland”. Hierbei handelt es sich um eine Akustikshow fĂŒr die ersten Besucher an der Halle, die direkt in den Reihen der Fans auf dem Hallenboden stattfindet. Die besondere NĂ€he zu ihren AnhĂ€ngern und das GefĂŒhl Teil der Show zu sein, bieten hierbei ein einmaliges Erlebnis fĂŒr Jung und Alt. Auch die Chance im Anschluss daran mit den Bandmitgliedern zu reden oder sich das ein oder andere Autogramm zu ergattern, fand großen Zuspruch bei den Fans.

Also lasst Euch das nicht entgehen und kommt mit nach Daisyland!

Hier die beiden Termine in Deutschland:

15.12 Regensburg, Eventhall

16.12 Frankfurt, Batschkapp

Tickets gibt es ab 29,45€ bei EVENTIM und an vielen Vorverkaufsstellen.