There is something about me..

Archive for the ‘CD-Reviews’ Category

REVIEW:CHRISTIAN KRUMM

Posted by Radu On März - 5 - 2014

Christian Krumm – „At Dawn They Sleep“

AtDawnTheySleep-Frontcover-PreviewDokumentationen rund um das Thema „Metal“ sind mittlerweile keine Seltenheit mehr. Egal, ob man sich die visuelle Vollbedienung in Form einer DVD Serie („Metal Evolution“), oder eine authentische Buchreportage („Kumpels in Kutten“) vornimmt, auf beiden Ebenen wird versucht das Lebensgefühl und die Auswirkungen auf die Musikszene zu vermitteln. Nicht umsonst verbrüdert man sich unter dem gemeinsamen Banner der Musik, die Zugehörigkeit, Kraft und gleichzeitig Individualität ausstrahlt und zu einer riesigen Musikszene angewachsen ist. Dabei ist unsere Metalkultur dafür bekannt eine offene Gemeinschaft zu sein, die zusätzlich den Mut hat über den eigenen Tellerrand zu schauen und auch neue Gefilde zu erkunden.

Read the rest of this entry »

REVIEW: DEROGATORY

Posted by Samir On Februar - 25 - 2014

ob_f0a1139d8cfea5ecde28e9af10d27b67_fda65-derogatory-coverEs hört einfach nicht auf: F.D.A. Rekotz rekrutieren Oldschool Death Metal Bands und liefern konstant hohe Qualität ab. Neustes Beispiel sind die Kalifornier von DEROGATORY, die ihr DebĂĽtalbum “Above All Else” ĂĽber das aufstrebende Label veröffentlichen. Doch können die Jungs das hohe Niveau ihrer Kollegen halten?

Read the rest of this entry »

REVIEW: CREMATORY

Posted by Radu On Februar - 7 - 2014

REVIEW: CREMATORY

Crematory Antiserum printSie sind wieder da und endlich wieder in Topform! Soweit zur wichtigsten Message des “Antiserum”, das uns CREMATORY im Februar kredenzen. Wurde den letzten beiden Alben Stagnation oder Klischee vorgeworfen, hat man sich hier fĂĽr einen Rundumschlag entschieden, um sich von alten Mustern zu befreien.

Read the rest of this entry »

REVIEW: DE LA TIERRA

Posted by Samir On Januar - 28 - 2014

De-La-Tierra-CoverDe La Tierra

Bekannte Musiker fühlen sich manchmal etwas eingeengt in ihren Hauptbands und entschließen sich daher mit einem Projekt die kreativen Schübe rauszulassen. Ähnlich wird es bei Andreas Kisser, seines Zeichens Kopf von SEPULTURA, gewesen sein, der sich nun mit weitestgehend unbekannten Musikern aus Brasilien zu DE LA TIERRA zusammengeschlossen hat und das selbstbetitelte Debüt zum Besten gibt.

Read the rest of this entry »

REVIEW:LAKE OF TEARS

Posted by Radu On Januar - 25 - 2014

LAKE_OF_TEARS_-_By_the_black_sea„Wie, die gibt es noch?“ So oder ähnlich dürften die Reaktionen bei der Ankündigung des ersten Live Albums gewesen sein. Hatten die Jungs Mitte der 90er Jahre ihren Höhepunkt und wurden in einem Atemzug mit Tiamat und Cemetary genannt, so haben sie doch eine vielfältige Entwicklung hinter sich.

Read the rest of this entry »

REVIEW:ALCEST

Posted by Radu On Januar - 23 - 2014

Alcest-Shelter

Shelter

Sich weiter zu entwickeln und dabei die Konstante zu halten, ein gutes Album raus zu bringen, ist bereits eine Kunst fĂĽr sich. Doch was passiert, wenn ALCEST sich darauf besinnen, noch etwas tiefer in ihre eigene Traumwelt einzutauchen und dabei den GroĂźteil ihrer Wurzeln hinter sich zu lassen? Die Antwort gibt das aktuelle Album „Shelter“, bei dem bereits das Coverartwork einen Schritt weg vom verträumten Dasein macht…

Read the rest of this entry »

REVIEW: SLAUGHTERDAY

Posted by Samir On Januar - 21 - 2014

slaughterday_cover_web_4179_0Wer auf unverfälschten Death Metal steht, kommt derzeit nicht an F.D.A. Rekotz vorbei. Das junge Label hat ein unglaubliches GespĂĽr fĂĽr frische Bands des Todesmetalls und veröffentlicht in regelmäßigen Abständen echte Perlen. Deshalb kann man wohl mit einer gewissen Erwartungshaltung an das DebĂĽt Album von SLAUGHTERDAY mit dem Titel “Nightmare Vortex” gehen. Können die Norddeutschen dem gerecht werden?

Read the rest of this entry »

REVIEW: HARM

Posted by Samir On Januar - 14 - 2014

Harm - Cadaver ChristiCadaver Christi

F.D.A. Rekotz haben in der Vergangenheit bereits häufiger ihr GespĂĽr fĂĽr Perlen aus dem Death- und Black- Metal Bereich unter Beweis gestellt. Neustes Beispiel sind nun HARM aus Berlin, die ihr DebĂĽtalbum “Cadaver Christi” ĂĽber das junge aufstrebende Label veröffentlichen.

Read the rest of this entry »

REVIEW: MASTER

Posted by Samir On Januar - 13 - 2014

MASTER_The_Witchhunt_cover_300dpi-1024x1024The Witchhunt

Es existieren wenige wirkliche Koryphäen im Metal. Viele Helden von frĂĽher haben inzwischen ihre Ideale verraten oder sich dem Markt angebiedert. Ganz anders ist da Paul Speckmann, der mit MASTER nun schon seit 30 Jahren unaufhaltsam den Death Metal verteidigt und unaufhörlich Alben veröffentlicht. Neuster Output ist nun “The Witchhunt”, das mittlerweile zwölfte Album der Wahltschechen.

Read the rest of this entry »

REVIEW: ROGASH

Posted by Samir On Januar - 9 - 2014

4046661328226Supremacy Undone

Ăśber ein zu geringes Angebot an Metalbands kann sich ThĂĽringen nicht beschweren. Besonders in härteren Gefilden wie Death und Black Metal kann das grĂĽne Herz Deutschlands eine beachtlichen Anzahl an Outputs auffahren. Neuste Hoffnung sind ROGASH, die im Januar 2014 ihr DebĂĽtalbum “Supremacy Undone” auf die Menschheit loslassen.

Read the rest of this entry »