Archive for the ‘News’ Category

SAGA TOUR 2019

Posted by Andre On Februar - 10 - 2020

sagaSAGA – “Out Of The Shadows” World Tour 2020 Auch nach 40 Jahren im GeschĂ€ft denken die kanadischen Neo-Progger SAGA noch nicht an’s Aufhören. Im Gegenteil: Ab Februar 2020 geht das Quintett einmal mehr auf Welttournee und macht natĂŒrlich auch in Deutschland Station. Und das gleich mehrfach, und das hat natĂŒrlich einen guten Grund: Seit jeher sind Michael Sadler und Co. vor allem in Deutschland und Costa Rica erfolgreich, die letzten beiden Studioalben schafften es dabei sogar wieder auf die vorderen PlĂ€tze der deutschen Albumcharts. So landete das bis heute letzte Album „Sagacity“ (2014) auf Platz 17, der VorgĂ€nger „20/20“ (2012) auf Platz 13. Nicht umsonst bezeichnet der charismatische Frontmann Sadler unsere Gilden als “zweite Heimat”. TatsĂ€chlich lebte der heute 65jĂ€hrige SĂ€nger in den 90er Jahren einige Jahre in SaarbrĂŒcken.

Nun sind seit dem letzten Studioalbum sechs Jahre vergangen und es wird durchaus gerĂŒchtet, dass es zur kommenden Tour im FrĂŒhjahr 2020 ein neues Album von SAGA geben wird. Details wurden aber noch nicht publik. Auch ist offen, ob die Kanadier ein oder gar mehrere neue Tracks vor dem geschmackssicheren Publikum ausprobieren wird. Fest steht aber, dass die Band auch 2020 nicht umhin kommen wird, Klassiker wie “On The Loose, “Scratching The Furface” oder “Wind Him up” zu performen.

Tourdaten:

25.02. HAMBURG -Grosse Freiheit 36

26.02. BERLIN – Metropol

27.02. KARLSRUHE – Tollhaus

01.03. STUTTGART – Im Wizemann

03.03. OBERHAUSEN – Turbinenhalle T2

05.03. SUHL – Congress Centrum Suhl

06.03. NEURUPPIN – Kulturhaus Stadtgarten Neuruppin

07.03. BITBURG – Stadthalle

08.03. HANNOVE -  Capitol

09.03. NEU-ISENBURG – Hugenottenhalle

11.03. SAARBRÜCKEN – E WERK

07.06. BASSUM – FreigelĂ€nde der Freudenburg Bassum

23.06. WÜRZBURG – Posthalle

26.06. NEULEININGEN – Burg Neuleiningen

27.06. MÖNCHENGLADBACH – Red Box

20.07. FREIBURG – Zelt-Musik-Festival, Spiegelzelt

22.07. KOBLENZ – Festung Ehrenbreitstein

Tickets gibt es ab 45,05 EUR bei Eventim (https://www.eventim.de/artist/saga/)

TRAVELER TOUR 2020

Posted by P e t e r On Januar - 27 - 2020

1573243463TRAVELER & RIOT CITY – Warriors Of The North Tour 2020 Zwei der hoffnungsvollsten Newcomer Kanadas zusammen auf Tour! Das kann ja eigentlich nur ein Erfolg werden. TRAVELER bei denen Jean Pierre Abboud ( Gatekeeper ) als SĂ€nger fungiert, haben ja bereits auf dem Keep It True 2019 bewiesen, wie gut sie es auch Live drauf haben. Ihr lupenreiner Heavy Metal ist wie gemacht fĂŒr die BĂŒhne. RIOT CITY haben mit ihrem Debut “Burn The Night” viel Staub aufgewirbelt. Mit heftigen High Pitch Vocals und voller Ladung Doublebass richtet sich ihr Sound an die True Metal Fans da draussen.

Livedates:

03.03.2020 Berlin – Toast Hawaii

04.03.2020 Oberhausen – Emscherdamm (+ MIDNIGHT FORCE)

05.03.2020 Hamburg – Bambi Galore

07.03.2020 Kassel – Goldgrube

08.03.2020 Mannheim – MS Connexion

09.03.2020 Weimar – WunderBar Gerber3

12.03.2020 Hof – Wiesla Rock Club

Tickets an den Abendkassen und unter From Beyond Events

SABIRE TOUR 2020

Posted by P e t e r On Januar - 27 - 2020

SabireGIGSABIRE & GALACTIC SUPERLORDS Live 2020 Die aus Australien stammende Band SABIRE rund um Multiinstrumentalist und Paradiesvogel Scarlett Monastyrski bereist fĂŒr einige Clubshows Europa und macht auch in zwei StĂ€dten in Deutschland halt. Die Band erspielte sich durch einen fulminaten Gig auf dem letztjĂ€hrigen Keep It True neue Fans und auch ihr Debut Album “Gates Ajar” bekam durchweg positive Reviews. Optisch und auch musikalisch erinnert die Band stark an W.A.S.P. in ihrer frĂŒhen Phase angereichert mit ner Prise NWOBHM. Bei ihrem NRW Abstecher in Essen werden die GALACTIC SUPERLORDS aus Köln dabei sein. Ihr stark an die 70iger Jahre angelehnter Sound passt vom Papier her schonmal sehr gut.

Überzeugt Euch selber ob es Live auch passt und besucht die Shows.

Livedates:

05.03.2020 HAMBURG – Bambi Galore

(Warm Up Show mit RIOT CITY – MIDNIGHT FORCE – IRON KINGDOM )  AUSVERKAUFT !!

11.03.2020  ESSEN – Don`t Panic

Tickets an der Abendkasse oder bei From Beyond Events

Peter


35 YEARS DARKNESS PARTY

Posted by P e t e r On Januar - 26 - 2020

Kaum zu glauben das es jetzt schon 35 Jahre her ist, dass ich das erste Demo ” The Evil Curse” von DARKNESS per Post geschickt bekommen habe. Damals noch im Rahmen meines ersten Metal Fanzines R.I.P. besprochen und nun steht man hier vorm DON`T PANIC in Essen und wartet auf den Einlass.

C75CE188-CFFB-4999-8409-BF849BE3E030Wie erwartet ist der Club zum Bersten gefĂŒllt und das AUSVERKAUFT Schild prangt im Fenster. Zwei Faktoren spielen meiner Meinung nach eine wichtige Rolle das es so ist. Zu allererst die Band selber. Nach Einstieg des neuen SĂ€ngers Lee Weinberg spielte man 2016 das Comeback Album “The Gasoline Solution” ein, das einschlug wie eine Bombe und in der Form wohl auch kaum einer erwartet hĂ€tte. Durch zahlreiche Gigs im In- und Ausland festigte sich das Line Up und man konnte sowohl alte Fans ĂŒberzeugen wie auch zahlreiche Neue dazu gewinnen. Mit dem Nachfolger 2018 “First Class Violence” setzte man sogar noch einen drauf. Und zum Zweiten, das Thrash Metal Revival.  Thrash ist wieder so populĂ€r wie zu seligen 80iger Jahren.

Aber jetzt zum Wesentlichen……Party On. Der grosse Wunsch von Drummer und Urgestein Lacky war es, die Geschichte von DARKNESS, Star-Wars-Like zu beginnen. Also Leinwand runter und los gehts es mit der bekannten Musik und Laufschrift. Die liebevoll zusammen gestellte Dokumentation erzielt gleich mal die gewĂŒnschte Stimmung. Die Zeitreise, die frĂŒh in den Achtzigern beginnt, zeigt viele alte amĂŒsante Bilder,  ist aber auch gleichzeitig eine Hommage an alte, leider viel zu frĂŒh verstorbenen Ex Mitgliedern. Hoffe natĂŒrlich das man den Streifen irgendwann mal zu kaufen bekommt oder zumindest nochmal sehen kann.

Die Leinwand geht hoch und auf der BĂŒhne stehen endlich DARKNESS bereit fĂŒr den Oldschool Block. Und wie kann der nur beginnen? NatĂŒrlich mit “Victims” vom ersten Demo “The Evil Curse”. Das Trio bestehend aus Drummer Lacky (Torturer – Nuclear Warheads and Bestial Voice”) Pierre und Bruno legen dann direkt “Armageddon” nach. Die Meute rastet aus und die ersten Crowdsurfer fliegen durch die Luft. So nach und nach fĂŒllt sich die BĂŒhne mit alten WeggefĂ€hrten. Erstaunlich wie harmonisch das Ganze klingt obwohl man ja lange nichts mehr zusammen gemacht hat. Verlernt haben sie es alle nicht und so thrasht man sich durch die frĂŒhe Phase der Bandgeschichte.

7BEF5620-D4E5-4FB0-B272-3BA64EE304BD 4So endet Teil 1 und kurz darauf findet sich die EURE ERBEN Besetzung auf der BĂŒhne ein. Die Idee die alten Songs auf deutsch umzuschreiben kam zum damaligen Zeitpunkt nicht wirklich gut beim Publikum an. Heute, in einer Zeit wo sich viele Bands auch trauen in Deutsch zu singen, wĂ€re die Akzeptanz wahrscheinlich eine Höhere. Egal, mir gefĂ€llt es echt gut und der Arnd hat sich Gesangstechnisch auch enorm gesteigert. Gut zu hören auf seinem aktuellen Debutalbum SANKT VELTEN – “ The Discreet Charm Of Evil”. Nun haben sich die DARKNESS Leute auch mal ne Pause verdient und lassen die befreundeten TEUTONIC SLAUGHTER ran. Ja, was soll man dazu noch sagen, Teutonen Thrash ala 80iger wird mal wieder leidenschaftlich und authentisch runter geknĂŒppelt. Die Band spielt sich gerade mĂ€chtig den Arsch ab, daher gehe ich davon aus, das sie jeder der das hier liest auch schon ein bis zweimal gesehen/gehört hat. Passt auf jeden Fall wie die Faust aufs Auge heute Abend.

Nach  diversen KaltgetrĂ€nken und kleinen Happen sind auch die Herren von DARKNESS bereit fĂŒr den Endspurt des Abends. Nach Oldschool nun quasi Newschool ;-) bedeutet, die aktuelle Besetzung steht bereit um uns die aktuellsten Songs um die Ohren zu hauen. Mit dabei, Neu Basser Ben. Die Fans aktivieren ihre letzten Reserven und bescheren so der Band einen famosen Schluss einer geilen Party. Respekt an alle Anwesenden!!!

Fazit: Unerwartete GĂ€ste und Setlisten, viel zu lachen (das Beste war, als sich die Leinwand mitten im Set runterfuhr und den Blick auf Lacky versperrte und natĂŒrlich das Gesicht von Lacky wĂ€hrend dieser Aktion), sehr guter Sound und Licht, eine Party, die fast schon KlassentreffenqualitĂ€t hatte, glĂŒckliche Gesichter ĂŒberall, die Geschenke an die Band incl. einer Torte und und und. Vielleicht musikalisch ein wenig zu einseitiger Abend (aber das war zu erwarten) und ein wenig zu voll. Jetzt noch ein Bier auf DARKNESS und die nĂ€chsten 35 Jahre “Dark Speed Metal”. Bleibt wie Ihr seid und bis demnĂ€chst.

Peter

HAUNT SCREAMER HELEVETE

Posted by P e t e r On Januar - 20 - 2020

IMG_4407HAUNT / SCREAMER “SLASHING ACROSS EUROPE TOUR 2019 So langsam mausert sich die HELVETE in Oberhausen zu einer meiner Lieblings Live- Location. Zwischen den zahlreichen Black/Death und Hardcore Shows tummeln sich immer mal wieder Perlen des klassischen HEAVY METALS. Diesmal auf der BĂŒhne (The Next Generation), die jungen Wilden aus den USA und SCHWEDEN.

Die Band TANITH bestehend aus dem SATAN Gitarristen Russ Tippins (UK) und seinen amerikanischen Mitstreitern stehen heute zusĂ€tzlich als Special Guest auf der BĂŒhne. Die Band bekam euphorische Kritiken zu ihrem Debut-Album “In Another Time”. Ihr stark in den siebziger Jahren verwurzelter Sound zĂŒndete bei mir weder auf Platte noch heute Abend live auf der BĂŒhne. Dazu ist mir das Stimmchen von Bassistin und SĂ€ngerin Cindy Maynard zu dĂŒnn und die Performance einfach schwach. Wirkt fĂŒr mich einfach so, als ob ihr der Bass viel zu schwer wĂ€re und sie dadurch gehandicapt sei. Einziger Lichtblick, natĂŒrlich der gute alte Russ Tippins. Er sorgt mit seiner starken Gitarre und auch Gesangsperformance dafĂŒr, das ich nicht ins Foyer gehe, um ein Bier zu trinken. FĂŒr mich wieder einmal ein zu grosser Hype, den die Band, fĂŒr mich persönlich nicht gerecht wird.

Das es ganz anders geht, beweisen im Anschluss HAUNT mit einer Leistung der Superlative. Die Jungs um Trevor William Church (Beastmaker) ĂŒbertragen ihre Energie sofort auf alle Anwesenden in der Halle. Wenn einer meint, man mĂŒsste zweistimmige GitarrenlĂ€ufe im stehen spielen, sollte mal eine Show der Jungs besuchen. GlĂŒckwunsch auch an Trevor, der sich richtig ambitionierte und talentierte Musiker zusammen gesucht hat. Kurzum eine amtliche Liveshow mit einer sehr guten, bestehend aus allen Alben, umfassenden Setlist.

Also besucht eine HAUNT Show und ihr werdet richtig viel Spass haben.

Beim Thema Spass wĂ€ren wir direkt beim Headliner des heutigen Abends. SCREAMER aus Schweden gehen halt immer. Ihr Sound, der direkt zum mitgröhlen und FĂ€uste gen Himmel strecken einlĂ€dt, braucht man nicht gross erklĂ€ren. Sind sie doch immer wieder gern gesehene GĂ€ste auf diversen Festivals. Die neue LP “Highway Of Heroes” steht seit kurzem im Laden und die gespielten Songs fĂŒgen sich optimal in die Setlist ein. Mein Highlight ist und bleibt aber Drummer Henrik, der mit seiner Grösse alle ĂŒberschattet und es fast so aussieht als hĂ€tte er seine Becken unter das Hallendach geschraubt. Nach gut 70 Minuten ist dann leider schon Schluss und die Meute tritt rundum zufrieden die Heimreise an. FĂŒr Fans von authentischer Mukke der Early 80iger ( NWOBHM) ein perfekter Abend.

Peter

TESTAMENT TOUR 2020

Posted by Uli On Januar - 3 - 2020

c745bc368a7637a0371bc8ca58758f44TESTAMENT The Bay Area Strikes Back Tour 2020! TESTAMENT, EXODUS und DEATH ANGEL zusammen auf einer Tournee, das lĂ€ĂŸt die Herzen der Fans gleich höher schlagen. Gleich sieben Venues sind gebucht worden, um diese Hallen in Schutt und Asche legen! Also mehr Thrash Metal kann diese Tour wirklich nicht bieten!


TESTAMENT und EXODUS arbeiten derzeit an neuen Alben, nachdem ihre letzten Outputs schon einige Jahre zurĂŒckliegen. Also lasst euch diese Tour wirklich nicht entgehen, denn hier wird Thrash At Its Best geboten. Also los ran an die Karten!!

Dates:

13.02.2020 Hamburg – Docks

14.02.2020 Oberhausen – Turbinenhalle

15.02.2020 Wiesbaden – Schlachthof

18.02.2020 Berlin – HuxleyÂŽs Neue Welt

21.02.2020 MĂŒnchen – Backstage

22.02.2020 Filderstadt – Filharmonie

11.03.2020 Hannover – Capitol

Karten gibt es wie immer an den bekannten Vorverkaufsstellen!


DROPKICK MURPHYS TOUR 2020

Posted by Andre On Januar - 3 - 2020

DropkickMurphys_Tour2020DROPKICK MURPHYS Tour 2020 Die DROPKICK MURPHIS verbinden seit gut 20 Jahren aufs Angenehmste  keltische Folklore mit richtig lautem Punkrock. Die beste Kombination aus St. Patrick’s Day, dem Baseball der Red Sox und den Ramones sozusagen.

Mit ihren vielen Instrumenten – den klassischen Gitarren, Bass und Schlagzeug stehen das Akkordeon, die Tin Whistle, die Mandoline und frĂŒher sogar mal der Dudelsack gegenĂŒber – liegt ihnen die europĂ€ische Tradition genauso am Herzen wie ihre amerikanischen Wurzeln. Aber WidersprĂŒche sind im Punk ja nicht unbekannt und zumindest auf der BĂŒhne sorgt die UniversalitĂ€t von Musik fĂŒr Einigkeit. Dort hört die Party seit Jahren niemals auf.

Die DROPKICK MURPHIS verwöhnen uns in Deutschland an sechs Abenden und zwar:

31.01.2020, Mannheim – Maimarkthalle

06.02.2020, Hamburg – Sporthalle Hamburg

11.02.2020, Dortmund – Westfalenhalle

12.02.2020, Hannover – Swiss Life Hall

14.02.2020, Chemnitz – Messe Chemnitz

19.02.2020, MĂŒnchen – Zenith

Tickets sind zu einem Preis ab 49,25 EUR erhÀltlich bei EVENTIM sowie anallen bekannten Vorverkaufsstellen.

AMON AMARTH HAMBURG

Posted by Mark On Dezember - 29 - 2019

AMON AMARTH, ARCH ENEMY und HYPOCRISY zusammen auf einer Tour in Europa. Das ließ nicht nur so manches Metalerherz höherschlagen, sondern bescherte auch eine ausverkaufte Sporthalle in Hamburg. Dass die Organisation, mit den circa 7500 Besuchern etwas ĂŒberfordert war, merkten die ersten Fans, die mit dem Auto angereist waren und „erst“ eine Stunde vor Einlass einen Parkplatz suchten, relativ schnell.

Nach dem ersten Frust und Dank eines sehr freundlichen Polizisten, fand auch ich noch einen Parkplatz und konnte so dann noch die letzten Sekunden im Graben verbringen und ein paar Fotos vom HYPOCRISY Gig schießen.

IMG_4949Diese zeigten sich in gewohnt dĂŒsterer Stimmung und lieferten mit ihrer sieben Songs umfassenden Setlist den ein oder anderen Klassiker ab. So wurde als Zugabe „Roswell 47“ gespielt, bevor die Truppe um Peter TĂ€gtgren, eigentlich viel zu schnell, die BĂŒhne wieder verließen.

Kurze Verschnaufpause um sich in der brechend vollen Halle einen Weg zu bahnen um neues Bier zu holen oder altes auf der Toilette zu entsorgen.

IMG_4948Punkt 20:00 Uhr betraten dann ARCH ENEMY die BĂŒhne und heizten den Fans mit ihrem Opener „The World Is Yours“ direkt mal krĂ€ftig ein. Die Ă€ußert agile Alissa White-Gluz nutze die volle BĂŒhne um ihrem Temperament freien Lauf zu lassen und faszinierte aufs neue mit ihrer brachialen Stimme. Wo nimmt diese zierliche Dame das nur her? Klar, das hier die ersten Moshpits nicht lange auf sich warten ließen. So ĂŒberzeugten Arch Enemy mit einer insgesamt ausgewogenen Setlist und einer nahezu perfekten BĂŒhnenshow.

IMG_4947Gegen 21:30 Uhr war es dann endlich so weit. Der riesige Vorhang fiel und AMON AMARTH standen auf der BĂŒhne. Nicht das es in der Halle kalt gewesen wĂ€re, nutzen Amon Amarth die Gelegenheit nicht nur musikalisch sondern auch pyrotechnisch, die Temperatur in der Hamburger Sporthalle weiter in die Höhe zu treiben. Direkt beim Opener „Ravens`s Flight“ schossen FeuerfontĂ€nen in die Höhe und erhitzenden den Graben sowie die erste Reihe spĂŒrbar. Johan Hegg, GrĂŒndungsmitglied und SĂ€nger ließ es sich nicht nehmen die Fans auf Deutsch zu begrĂŒĂŸen und steigerte damit die Stimmung im Publikum noch weiter. Auch bei den anschließenden Songs fehlte es nicht an Pyro und Feuer, sodass Amon Amarth letztendlich mit „The Pursuit Of Vikings“ und „Twilight Of The Thunder God“ eine wirklich gelungene Show ablieferten, die mit reichlich Moshpits und Zuspruch gefeiert wurde.


Mark


PhotoCredits: Mark Beckmann Hier gehts zur Gallery!


ARISTOCRATS PIANO DORTMUND

Posted by Andre On Dezember - 5 - 2019

DCD91181-00E6-43A7-B242-231138DF5375

THE AROSTOCRATS, Dortmund, Piano, 24.11.2019 Ein Pflichttermin fĂŒr Freunde hochklassiger Spielkunst war zweifellos der 24.11.2019 im Dortmunder Musiktheater Piano: The Aristocrats machten im Rahmen ihrer Europatournee vier Abstecher nach Deutschland, und einer dieser Termine fĂŒhrte nach NRW in’s Ruhrgebiet. Das im FrĂŒhjahr veröffentlichte vierte Album der sogenannten Supergroup “You Know What…?” sollte entsprechend gefeatured werden.

Wie eben erwĂ€hnt:THE AROSTOCRATS bilden eine Supergroup, und diesen Titel tragen sie absolut zurecht. Da wĂ€re zum einen der in Hannover geborene Drummer Marco Minnemann, den man zweifellos zur absolute Elite seines Fachs zĂ€hlen darf. So spielte er bereits mit Progressive-Rock Gott Steven Wilson Alben ein und tourte mit ihm, er war als einer von sieben Drummern als Nachfolger von Mike Portnoy bei Dream Theater zu Probesessions eingeladen. Dass unter anderem Alex Lifeson (Rush) und Doug Pinnick (King’s X) auf seiner aktuellen Solo-Platte vertreten sind, spricht ebenfalls BĂ€nde.

Der EnglĂ€nder Guthrie Govan an der Gitarre ist ebenfalls kein unbeschriebenes Blatt. Zusammen mit den Gitarren-Helden Joe Satriani und Steve Vai tourte er noch 2016 durch Europa. Vorher war auch er Teil von Steven Wilson’s Band, spielte Alben ein und tourte mit ihm. Zudem arbeitet Guthrie seit einigen Jahren mit Hans Zimmer zusammen.

Last but not least: Bryan Beller am Bass steht seinen beiden Partnern bei den ARISTOCRATS in nichts nach. Der Amerikaner hat sich einen Namen im Business durch die Arbeit mit Joe Satriani (seit 2013 tourt Bryan stÀndig mit Joe), Steve Vai oder auch James Labrie gemacht.

Derart große Spielkost zieht. So war es nicht ĂŒberraschend, dass das schmucke Piano ausverkauft war. Auf einen Support Act verzichteten die drei Musiker und enterten selbst pĂŒnktlich um 20 Uhr die hölzerne BĂŒhne, platzierten sich aber komplett im vorderen Bereich, ließen den hinteren Bereich der BĂŒhne leer. Damit kamen sie natĂŒrlich dem Publikum recht nah und hatten extrem wenig Platz, um sich bewegen.

Marco, Guthrie und Bryan taten in den folgenden knapp 135 Minuten das, was sie am besten können: GlĂ€nzen! Mit extrem großer Spielfreude und Finesse bearbeiteten die drei Musiker ihre Instrumente und spielten sich im Laufe des Abends in einen Rausch, prĂ€sentierten hier ihren wilden Mix aus Fusion, Progressive Rock und Jazz, der nun wirklich ganz weit weg ist vom Mainstream.

Da nun Instrumentalmusik gĂ€nzlich ohne das gesungene / gesprochene Wort auskommt, nutzten die KĂŒnstler jede einzelne Pause zum Plausch mit dem Publikum. Der Hintergrund jedes performten Songs wurde vom jeweils Hauptverantwortlichen Songschreiber ausschweifend erklĂ€rt. Da sich The Arostocrats hier offenbar gut ergĂ€nzen, kam jeder der drei Musiker recht oft zu Wort. So fabulierte Guthrie vom “The Kentucky Meat Shower”, prĂ€sentierte hierzu auch ein Comic-Buch, das den Background des gleichnamigen ARISTOCRATS Songs erzĂ€hlt, ließ hier und auch sonst immer wieder seinen britischen Humor durchblicken. Marco Minnemann nutzte die Gelegenheit und wechselte immer wieder in die deutsche Muttersprache, um “seine” Songs wie “When We All Come Together” zu beschreiben. Und auch Bryan war es ein Anliegen, den Diebstahl seines ganzen Musik Equipments und den darauffolgenden Spaß mit der Polizei zum Besten zu geben, bevor “The Ballad Of Bonnie and Clyde” gespielt wurde.

So vergingen die ĂŒber zwei Stunden quasi wie im Flug. Die Band zeigte sich von der besten Seite und prĂ€sentierte sich ĂŒberaus sympathisch und gut aufgelegt. Großes Tennis im Piano!

Wenn ich ĂŒberhaupt etwas kritisieren kann, dann, dass mir persönlich der Bass teils zu dominant erschien. Nun stand ich aber direkt vor Bassist Bryan und seinem Boxenturm und gehe davon aus, dass das nur ein lokales PhĂ€nomen war.

Unser besonderer Dank geht an Jenny und Thomas von 3Dog Entertainment!

Andre’

PhotoCredit: Andre’

06A7AC09-7351-4235-BB82-E03D20B69CECFCD3C9E4-2A72-4CEA-BB1A-D8379C0C915A518028D0-CF4F-4BC8-9D66-9C235EB549553E4BA554-4A6F-40C7-AEC4-ED85E007AFABEAEB9822-945A-4D4D-AA27-14A15A772CA57781A755-6305-4642-B15A-830B19129FED099A7718-0E73-494B-88FB-E50FF29F8F476730952F-386F-42D8-97E9-1A2B33DFB7E5C35632DF-24F0-4BE7-A418-A2AD3AE3E847F1F9521A-D378-46DD-98DD-2194E1F3D72D09539E0E-B37B-493E-A86B-0B686634DFA3

SACRED REICH TOUR 2019

Posted by P e t e r On November - 20 - 2019

CACE1060-BC46-4D98-87A9-B87661D073CDSACRED REICH: AWAKENING EUROPEAN TOUR 2019 Die US Thrasher von SACRED REICH kommen auf große Europa Tour und prĂ€sentieren ihr aktuelles Album “Awakening”.

23 Jahre mussten die Fans der Band auf ein neues Werk warten. Ob die neuen Songs Live genauso ĂŒberzeugen, wie es die Klassiker der Band z.B “Surf Nicaragua”,”Who`s To Blame”,”Ignorance” oder “The American Way” seit Anfang der 90igern, wird sich zeigen.

Das sie es immer noch drauf haben, haben sie schliesslich nach ihrer Reunion 2007 auf diversen Festivals (WACKEN, ROCK HARD FESTIVAL ..) und auf ihren US Tourneen eindrucksvoll bewiesen. Special Guest der Tour werden NIGHT DEMON sein. Tourdaten

Deutschland:

08.12.2019 Essen – Turock

10.12.2019 Aschaffenburg – Colos Saal

11.12.2019 NĂŒrnberg – Der Hirsch

12.12.2019 Jena – F-Haus

13.12.2019 Karlsruhe – Substage

14.12.2019 MĂŒnchen – Backstage

Tickets sind zu einem Preis von ca 28 Euro erhÀltlich bei Eventim sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Peter