Wer Interesse an Bandfotos (Promotion/Live), einem privaten Shooting, o.Ă€. hat, kann mich gerne unter info@metal-impressions.de kontaktieren. Preis nach Absprache.

END OF GREEN TOUR

Posted by Stefanie On August - 17 - 2017

END OF GREEN – Void Estate Tour 2017

Die Schwaben kommen wieder zurĂŒck auf unsere BĂŒhnen. Die nicht in eine Schublade zu packende Stuttgarter Band besingt Depressionen, Schwermut und Tragisches. Doch am Ende zeigt uns diese Band eigentlich mit ihren Songs das grĂŒne Licht am Ende, denn dort ist die Hoffnung.

Sie lassen sich nicht lenken, nicht leiten und gehen ihren Weg seit nunmehr 25 Jahren. Nie wurden sie zur Maschine der Musikindustrie, obwohl sie doch schon oftmals gute Erfolge mit den zuvor produzierten Alben landeten. Dennoch beließen sie es dann dabei, dass ein gutes Album eben ein gutes Album war und setzten sich nie unter Druck, zeitnah ein nĂ€chstes, noch besseres zu prĂ€sentieren. Sie wandten sich Soloprojekten zu und gaben zwischendurch ein Zeichen fĂŒr ihre Fans mit der Darkoustic Tour im Jahre 2015. In der Ruhe liegt die Kraft und genau das spiegelt sich in allen Alben von End of Green wieder.
Am 18.08.2017 erscheint nun ihr neues Album „Void Estate“ und bringt richtig gutes Material. So viel sei schon einmal vorweg genommen. Kurz konnte man ja schon in die ersten ausgekoppelten Singles „Send in the clowns“ oder „The Door“ hineinschnuppern und sich auf alles Weitere freuen.

Nachdem das neue Album schnell von Euch gekauft ist, heißt es dann fix ein Ticket fĂŒr die sich anschließende Tour im Herbst 2017 zu sichern. Ein MUSS fĂŒr jeden End of Green Fan und fĂŒr alle die, die es noch werden. Wir haben in deutschen Landen mit END OF GREEN eine ganz große Band, die noch so viel mehr an Aufmerksamkeit bekommen sollte. Und wenn nicht bei einem geilen Konzert, wo lernt man sonst das Herz einer Band kennen?

Also, hier schon einmal die Tourdaten:

20.10.2017 – Berlin / Columbia Theater
21.10.2017 – Leipzig / Werk 2
03.11.2017 – Aschaffenburg / Colos Saal
04.11.2017 – MĂŒnchen / Backstage
09.11.2017 – NĂŒrnberg / Hirsch
10.11.2017 – Bochum / Matrix
11.11.2017 – Hamburg / Knust
18.11.2017 – LKA Longhorn

eog_2017_01_5

PARADISE LOST NEWS

Posted by Radu On Juli - 8 - 2017

PARADISE LOST enthĂŒllen erste Single ‘The Longest Winter’ + starten Vorverkauf fĂŒr Album und 7”+ Setlist Voting fĂŒr Stuttgart Show!

Der Winter bricht frĂŒh ĂŒber uns herein dieses Jahr und so enthĂŒllen PARADISE LOST heute ihr Lyricvideo zur neuen Single ‘The Longest Winter’ von ihrem neuesten Studioalbum »Medusa«.

Der Song wird einer von acht Songs des 15. Studioalbums der Band werden, das am 1. September ĂŒber Nuclear Blast erscheint. Der Vorverkauf fĂŒr »Medusa« beginnt heute und der Longplayer wird in vielen verschiedene Formaten erhĂ€ltlich sein:

- Jewelcase CD
- Digibook mit 2 Bonustracks
- 180g Vinyl in zahlreichen verschiedenen Farben (schwarz / clear / kupfer / grau+rot zweifarbig / gold / NB JubilĂ€umsgrĂŒn)
- Die Sammlerbox mit Digibook und der Picture-LP im Gatefold, eine exklusive 7‘‘ mit zwei neuen Songs, sowie eine Kerze, ein Poster, eine Bandfotokarte und eine Flagge enthalten wird.
- Die limitierte Mailorderversion der Box enthĂ€lt dieselben SammlerstĂŒcke, besitzt zusĂ€tzlich aber noch eine veredelte Verpackung und ein neues, exklusives Covermotiv.

Außerdem hat die Band eine exklusive Releaseshow fĂŒr den 1. September im Stuttgarter LKA Longhorn angekĂŒndigt. Nur an diesem Abend werden PARADISE LOST ihr neues Album in voller LĂ€nge spielen und zusĂ€tzlich noch 8 weitere Songs, die IHR selbst bestimmen könnt. Schaut hier vorbei, um fĂŒr Eure Lieblingssongs zu wĂ€hlen und einen von zehn Songausschnitten des neuen Albums zu hören, der ertönt, sobald Eure Stimme gezĂ€hlt wurde: http://nblast.de/ParadiseLostVote

Paradise Lost Tour

PARADISE LOST NEWS

Posted by Radu On Juni - 7 - 2017

Paradise Lost smallDas 15. Studioalbum von PARADISE LOST »Medusa« wird am 1. September ĂŒber Nuclear Blast erscheinen. Mit diesem neuen Longplayer kehrt der britische Kultact zu seinen AnfĂ€ngen zurĂŒck und liefert das hĂ€rteste Album der letzten fĂŒnfzehn Jahre, das zermalmenden Doom Metal mit Nick Holmes’ finsteren Deathgrowls und rauen organischen KlĂ€ngen verbindet – eine neue Ära der britischen Misere wartet am Horizont!

Das Coverartwork wurde von Branca Studio entworfen und zeigt die berĂŒchtigte Gorgone Medusa aus der griechischen Mythologie mit Giftschlangen als Haaren, die jeden zu Stein erstarren lĂ€sst, der es wagt, in ihre Augen zu blicken.

Außerdem hat die Band eine besondere Releaseshow angekĂŒndigt, die am 1. September im geschichtstrĂ€chtigen LKA Longhorn von Stuttgart stattfinden wird. Nur an diesem Abend werden PARADISE LOST ihr komplettes Album in voller LĂ€nge prĂ€sentieren – und weitere Überraschungen fĂŒr dieses exklusive Event werden bald enthĂŒllt! Sichert Euch schnellstmöglich die limitierten Tickets hier.

Kurz darauf bringen PARADISE LOST ihre Labelkollegen und gefeierten US-Doomster Pallbearer mit auf eine große Europatour, sodass der Abend unter einem wahrhaft finsterem Stern steht.

01.09. D Stuttgart – LKA Longhorn *EXCLUSIVE RELEASE SHOW*

mit PALLBEARER & SINISTRO
28.09. D Herford – X
18.10. D Nuremberg – Hirsch
19.10. D Frankfurt – Batschkapp
20.10. D SaarbrĂŒcken – Garage
21.10. CH Geneva – L‘Usine
29.10. D Munich – Theaterfabrik
30.10. CH Pratteln – Z7
08.11. D Cologne – Live Music Hall
09.11. D Berlin – Columbia Theater
10.11. D WeissenhĂ€user Strand / Ostsee – Metal Hammer Paradise (nur PARADISE LOST)

Oder seht die Band bereits im Sommer auf den folgenden Festivals:
02.07. GR Athen – Rockwave Festival
14./15.07. S GĂ€vle – Gefle Metal Festival
21.07. PL Katowice – Metal Hammer Festival
22.07. D Esslingen – River-Side Festival
30.06. E Barcelona – Rock Fest
03. – 05.08. D Wacken – Wacken Open Air
11.08. A Graz – Metal on the Hill
13.08. B Kortrijk – Alcatraz Festival
18. – 20.08. F Saint-Nolff – Motocultor Festival
25./26.08. D Wörrstadt – Neuborn Open Air
08.09. UAE Dubai – The Music Room (Majestic Hotel)

Paradise Lost

END OF GREEN NEWS

Posted by Radu On Mai - 29 - 2017

End OF Green smallAm 18. August sollten Fans von END OF GREEN zum Plattenladen ihres Vertrauens pilgern, denn es gibt neues Futter! Die Band kommentiert:

“Am 18. August 2017 erscheint unsere neue Platte VOID ESTATE bei
NAPALM RECORDS und wir freuen uns sehr darauf, ist schließlich
verdammt lang her, verdammt lang her (W. Niedecken Stimme),
dass wir letztmals von uns haben hören lassen.

Die limitierte Digipak-CD erscheint mit einer Bonus-DVD: live aufgenommen
damals auf der “Darkoustic”-Tour im Postbahnhof in Berlin. Super Abend,
nicht nur weil Kerker ernsthaft verletzt war und weil Sad Sir zuvor Geburtstag
hatte und gar nicht so angekatert aussieht.”

Vorbestellungen gibt es hier.

ZusÀtzlich kommen die Jungs auf Tour.

eog_2017_tour

ZusÀtzlich gibt es

UNSUN NEWS

Posted by Radu On Februar - 6 - 2016

Unsun 2016Schlechte Neuigkeiten aus dem Lager der polnischen UNSUN: nach mehreren Jahren der Funkstille tritt SĂ€ngerin Aya an die Öffentlichkeit, um die HintergrĂŒnde zu erklĂ€ren. Trotz schwerer gesundheitlicher Probleme, hielt sie immer an ihrem Ziel fest, weiterhin zu singen. Die Aufnahmen zum Nachfolger von “Clinic For Dolls” wurden auf Eis gelegt, bis eine Besserung der Gesundheit in Sicht ist. Nach langer Behandlung kristallisiert sich eine intensivere Behandlung heraus, deren Ende nicht absehbar ist. Daher hat man sich entschlossen die Band aufzulösen. Mauser wird weiterhin an Projekten arbeiten, wĂ€hrend sich Aya ganz auf den genesungsprozess konzentrieren wird.

Das vollstÀndige Statment:

Dear Friends.
For some of you these past 2 years were very long or for some as for me, time flies fast,and these past years were like a few, short but very intense moments.
I don’t like,and if I had to chose ,I prefer not to tell about things so personal as health matters but I feel obliged to explain for these who has/had a love for our music.I love you too.
I’ve waited quite a long time with this post because I still had a hope that everything will settle,today I’m not that sure.Since my last post things got worse and more diffcult.Yesterday,when I was coming back from the physiotherapy,I realized that it’s over and I should move on(because for the past 2 years there was no a single day I wasn’t thinking about singing).
I was so focused on that goal and only on that that I didn’t see how fast last few years have passed.And that time has been lost in sense of my creativity because I ‘ve been blinded by my obsession of coming back to singing…so I didn’t do different things which are/were probably more in my range now and then.
The illnes I have is affecting my nervous system and there are a lot of bad things happening to my body at the moment.So now I am just dreaming about being able to walk and move and do things without pain,so forgive me for not dreaming about singing..
I am currently waiting for the desicion about my possible further treatment and one of the option is surgery in the neck/spine area and I hope that,the succesfull surgery would resolve at least half of my problems.

It was really hard to admit it but this will also free me somehow,hopefully.

Now from the other hand.

I really enjoyed my time spent with Unsun.It’s been crazy,great,gave me some feeling of fulfillment and I gave it everything from myself.It’s been hard most of the time also becasue it’s not easy to work with your second half of apple(Mauser;))heh.I am sure some of you will agree ;) )
Over a few years we created some beautifull music full of different kind of feelings.These songs are living its own live now and will remain forever.I don’t regret anything from that time and I feel I gave for the music world something uniqe and good…I can tell reading your comments;)But you can be sure I gave 100% of my heart…..(and money;)))

Therefore.We decided to quit the band.

Maurycy is still continuing with his writing and music making.He is currently working on his new project/band…And you will probably see/hear from him somewhere in the near future.

Thank you for all your support.
Please do not stop listening our music.

With lots of love

Yours Aya

UNSUN von Mauser (ehemals bei VADER) und SĂ€ngerin Aya gegrĂŒndet. Das DebĂŒt “The End Of Life” lieferte einen Querschnitt zwischen Gothic und Metal, wobei die Balance zwischen Melodie und HĂ€rte sehr gut ausfiel. Der Nachfolger “Clinic for Dolls” war  durchdachter und gleichzeitig leichter zugĂ€nglich.

Metal Impressions wĂŒnscht Aya alles Gute fĂŒr den weiteern Genesungsprozess!

PARADISE LOST VIDEO

Posted by Radu On April - 20 - 2015

Paradise Lost 2015Mit dem 14.  Album im GepĂ€ck gehen PARADISE LOST zurĂŒck zu den Wurzeln. Am 01. Juni 2015 wird “The Plague Within” besonders Freunde der ersten Alben beglĂŒcken, den neben den einprĂ€gsamen Gitarrenlinien hat Nick Holmes auch die Growl Vocals wieder ausgepackt, ohne jedoch auf die Erfahrung der modernen Werke gĂ€nzlich zu verzichten.  Den Mund machen uns die Herren jetzt bereits wĂ€ssrig mit dem Lyric Video zu `No Hope In Sight`, das ihr hier bestaunen könnt.

Die Band kommentiert:

“Check out the first track from our new album “The Plague Within”. “No Hope In Sight” was one of the first tracks we wrote and it reflects a blend of styles. From death metal to gothic to classic rock. It’s like all eras of PL wrapped up into one track.  We hope you all like it!”

Einige live Daten stehen ebenfalls bereits in den Startlöchern:

29/05/2015 – Rockavaria – Munich – Germany

30/05/2015 – Rock im Revier – Gelsenkirchen – Germany

18/07/2015 – Castle Party Festival – Bolkow – Poland

15/08/2015 – Summer Breeze – Dinkelsbuhl – Germany

Weitere Daten folgen

PARADISE LOST NEWS

Posted by Radu On MĂ€rz - 23 - 2015

Mit Spannung wird das neue Werk der legendĂ€ren PARADISE LOST erwartet. Erste Infos, dass es wieder zurĂŒck zu den Anfangstagen der Band gehen soll, lassen die Spannung steigen. Das enthĂŒllte Coverartwork spricht dabei eine recht eindeutige Sprache.Kreiert hat das Cover der polnische KĂŒnstler Zbigniew M. Bielak, der bereits Watain und Ghost ein Artwork verpasst hat. Anbei ein Statement von dem KĂŒnstler:

“Since their late 80’s inception, through somber abrasiveness of their debut and harrowing tristesse of groundbreaking “Gothic”, the unparalelled icons of gloom, PARADISE LOST grew deep into all things murky and dreadful in modern music. Let alone Duncan Fergado’s artwork for their “Lost Paradise” debut remains one of my fave covers, so having heard that with “The Plague Within” the band harks back to days of old, was – to say the least – a thrilling incentive to pick up the commision. It was also a rare joy to see how prelimnarily calm and reflective Arcimboldian artwork, kept becoming ever darker and more sinister past each of Nick’s and Greg’s scrutinies, to finally become what one can see on the actual cover. A portrait of hopless decrepitude of mental illness – which is what ‘The Plague Within’ deals with thematically – where the tormented Sisyphus struggles to push his burden back up the slippery walls of a long frozen illusion.”

Am 1. Juni 2015 erscheint “The Plague Within” ĂŒber Century Media.

Paradise Lost

REVIEW: MOONSPELL

Posted by Radu On Februar - 28 - 2015

MOONSPELL Extinct

Extinct

Auf dem VorgĂ€nger zogen die Portugiesen eine klare Grenze zwischen aggressiv und melancholisch, indem sie das Album auf zwei TontrĂ€ger verteilten. Dieses Mal bĂŒndelte man seine VorzĂŒge und bannte sie auf 10 Songs fest. Dabei herrschte das Motto „weniger ist mehr“, denn das Album geht nicht nur direkt beim Erstdurchlauf ins Ohr, sondern krallt sich schnell ins LangzeitgedĂ€chtnis fest.

Read the rest of this entry »

PARADISE LOST NEWS

Posted by Radu On Februar - 2 - 2015

Paradise Lost 2015Wer sich bereits darĂŒber gefreut hat, dass Nick Holmes bei Bloodbath seine alten Röchelvocals wieder ausgepackt hat, dĂŒrfte sich ĂŒber diese Neuigkeiten erst recht freuen: PARADISE LOST werden mit ihrem neuen Album “The Plague Within” wiedee zu ihren Wurzeln zuzrĂŒckkehren. Das Album erscheint am 01.Juni 2015 ĂŒber Cerntury Media. NickHolmes kommentiert dazu:

“We wanted to approach the new album differently this time by embracing the band’s VERY early days. We have written a very dark, yet melodic album, but this time many songs definitely have a death metal edge, which is something we haven’t done for a long long time in PARADISE LOST.”

REVIEW: CREMATORY

Posted by Radu On Februar - 7 - 2014

REVIEW: CREMATORY

Crematory Antiserum printSie sind wieder da und endlich wieder in Topform! Soweit zur wichtigsten Message des “Antiserum”, das uns CREMATORY im Februar kredenzen. Wurde den letzten beiden Alben Stagnation oder Klischee vorgeworfen, hat man sich hier fĂŒr einen Rundumschlag entschieden, um sich von alten Mustern zu befreien.

Read the rest of this entry »