INTERVIEW RAIN (ITALY)

Posted by P e t e r On Dezember - 18 - 2017

Rain BandInterview mit Andrew Gunnar, Drummer der italienischen Metal Band „RAIN

Hallo Andrew, erstmal Glückwunsch zum gelungenen Support für W.A.S.P. Ich hab Euch in Oberhausen gesehen und war angenehm  überrascht.  Klasse  dass Du die Zeit gefunden hast, mir ein paar Fragen zu beantworten.

Euch gibt es jetzt seit 1980, den großen Durchbruch habt Ihr ja leider noch nicht geschafft. Was ist Deiner Meinung nach der Grund? Der Standort Italien oder vielleicht doch eher die vielen  Besetzungswechsel?

Ja das stimmt, obwohl es uns schon eine Weile gibt, hatten wir noch nicht “den Durchbruch”. Die Band hat unter den vielen Besetzungswechseln gelitten und so auch kein einheitliches Bild oder Stil finden können. Diese Probleme sind nun behoben und ich bin sicher dass wir nun das richtige Line-up gefunden haben.  Alle sind talentiert und fokussiert.


Die italienische Metal Szene hat einige großartige Metal Bands. Leider gibt es immer weniger entsprechende Veranstaltungen / Orte,so  dass die Szene wachsen könnte.  Es ist eine Tatsache, dass man mit Metal außerhalb Italiens mehr Erfolg hat. Ich habe festgestellt, dass das italienische Publikum mehr auf ausländische Bands abfährt, selbst wenn diese völlig unbekannt sind. Da wird es schwierig sich als italienische Band durchzusetzen.

Ein anderer Grund ist, dass wir es nicht geschafft haben, einen Deal bei einem groĂźen Label zu bekommen, ich glaube wir sind jetzt aber auf einem guten Weg.

Ihr ward ja schonmal Support für W.A.S.P., was hat sich seit damals verändert? Ist Blackie wirklich so schwierig wie viele vermuten?

Auf der Tour 2010 war ich noch nicht in der Band, aber von den anderen habe ich nur Gutes gehört.  Auf der jetzigen Tour läuft alles ohne Probleme, die W.A.S.P. Crew und die Bandmitglieder sind absolut professionell und freundlich. Blackie ist sehr nett und wir fühlen uns geehrt, dass wir den Support für so eine legendäre Band machen dürfen.


Euer neuer Sänger macht einen sehr guten Eindruck. Die Songs klingen live wesentlich roher / rauer als die alten Studioaufnahmen. Wann können wir ihn auf einer CD hören? Das neu veröffentlichte StĂĽck “Good Morning Texas” ist schon mal ein vielversprechender Vorgeschmack.

Danke, den Song “Good Morning Texas” haben wir aufgenommen als Test fĂĽr das neue Lineup und ich finde es ist echt gut geworden. Dieses  Line-up mit meinem drumming, Gabrys bass, Amos und Freddys backing vocals lässt die Songs rauher und eher live wirken als die alten Aufnahmen. Das ist auch der Effekt, den wir erreichen wollten. Auf dem “Spacepirates” Album gab es schon Songs die in diese Richtung tendierten.  Mit den neuen Songs werden wir den eingeschlagenen Weg weiter verfolgen. Wir planen ein neues Album fĂĽr FrĂĽhling 2019.

Seid Ihr Kite-Surf Fans, was hat es mit der Single “Kite ‘N´ Roll” auf sich?

Der Song ist ein Tribute an unseren alten Freund Dave. Er ist vor Jahren  nach Tarifa in Spanien ausgewandert.  Dort hat er interessante und verrückte Leute getroffen und hat erst selber gesurft und ist nun Kite Surf Lehrer. Im Video feiern wir ihn und seine Art zu leben.


FĂĽhlt Ihr Euch als Teil der italienischen Metal Szene?

Wir sind italienische Musiker und stolz darauf ein Teil der italienischen Metal Szene zu sein. Trotzdem fühlen wir uns auch in anderen Ländern wie zum Beispiel Schweiz oder Deutschland wie zuhause oder wir versuchen es zu unserem Zuhause zu machen. Unser tägliches Bandleben ist in Italien aber wir tun unser Bestes, um unsere Musik auch in anderen Ländern bekannt zu machen.


Danke Andrew , Grüsse an die anderen und ich hoffe wir hören bald wieder was von Euch.


Thanx Peter and a big horns up to the Metal Impression Online Mag readers…….

Add your comment

You must be logged in to post a comment.