There is something about me..

LIVE: BLACK SABBATH

Jun-29-2014
Kommentare deaktiviert

PRO PAIN

Mrz-23-2010

DÄMMERFARBEN “Herbstpfad”

Posted by Radu On Juli - 30 - 2012

DÄMMERFARBEN – „Herbstpfad“

Dämmerfarben-Herbstpfad-Cover-150x150Kaum ein Jahr ist es her seitdem der Vorgänger das Licht der Welt erblickte. Mit „Herbstpfad” führt man hier das Konzept des Erstlings konsequent fort. Die akustischen Passagen wurden vertieft und bereits das Intro könnte glatt von einem Filmsoundtrack sein. Episch beginnt das Album, allerdings schleicht sich hier ein steriles Gefühl ein. Obwohl die Zutaten des Erstlings alle präsent sind (variable Stimme, eingängige Gitarrenmelodien, stimmige Tempowechsel) braucht man dieses Mal etwas mehr, um mit dem Songmaterial warm zu werden. Vergleiche zu EMPYRIUM fallen einem hier als erstes ein, was jedoch den eigenen Bandcharakter etwas in den Hintergrund rückt. Sobald man einmal im Soundgeflecht gefangen ist, stehen die Zeichen wieder auf grün und man kann sich wieder zurücklehnen und genießen.

Einfühlsame Melodien verleihen den Songs einiges an Tiefsinnigkeit und obwohl zwischendurch auch mal der Black Metal Kobold reinschaut, um sich mal kurz auszuschreien und zu knüppeln, bleibt der Schwerpunkt auf Midtempo und Erhabenheit. Gerade im akustischen Bereich gibt man Vollgas: Cello, Percussion, weibliche Vocals – alles wird hier bis zum Anschlag kredenzt. Außerdem gibt´s zwei vollständig instrumentale Stücke, die jedem folkloristisch angehauchten Schwarzmetaller die Freudentränen ins Gesicht treiben dürften. Mein persönlicher Höhepunkt ist der Abschluss des Albums „Vintervisa“, bei dem Emma Börling mit ihrem Gesang den Hörer in knapp fünf Minuten in eine Parallelwelt führt, voller Bäume, Vögel und einem Sonnenuntergang, der den Hörer auf seinem Herbstpfad begleitet.

Fazit: Gute Scheibe für Freunde des akustisch orientierten Schwarzmetalls. Tiefgründig und schillernd vielfältig.

4,5/6 Punkten
Radu

Add your comment

You must be logged in to post a comment.