There is something about me..

MYSTIC PROPHECY, Bochum Matrix 10.12.2011

Posted by Thomas On Januar - 22 - 2012

Bands wie MYSTIC PROPHECY sind wahrlich selten. Dieses Statement ist schon aus musikalischen Gründen unbestreitbar. In den ersten zehn Jahren, welche am heutigen Abend im Übrigen gefeiert werden sollen, hat man es auf nicht weniger als sieben Longplayer gebracht, von denen kein einziger auch nur annähernd als schwach bezeichnet werden kann. Aber kommen wir zurück zum Eingangssatz. Die besonderen Qualitäten der Truppe um Roberto Dimitri „Lia“ Liapakis liegen gar nicht in erster Linie an der bärenstarken Musik. Vielmehr kümmert sich der sympathische Haufen dermaßen liebevoll und zuvorkommend um seine Fans, wie es heutzutage leider kaum noch vorkommt. Allein das verdient allerhöchsten Respekt und Hochachtung.

Im Zuge dieser Vollbedienung der Fangemeinde gibt es heute für die ersten 100 Konzertbesucher ein kostenloses Shirt der Band. Kein Wunder, dass die Besucher dieses Jubiläumskonzerts von Anfang an bester Laune sind.

Für den musikalischen Einstieg in den Abend sorgen die Lokalmatadoren ALEATORY, die mit ihrer Mischung aus Coversongs und Eigenkompositionen ganz gut Stimmung zu verbreiten wussten. Dabei zeigt sich das Quintett zwar auf der Bühne etwas hüftsteif aber dafür spielerisch tight. Lieder wie ‚Hard Rock Hallelujah’, ‚Nuclear Frost’ und ‚Solid As A Rock’ wissen durchaus zu gefallen. Die Jungs scheinen den Auftritt auch zu genießen und bereiten das Publikum mit dem Abschluss-Doppel ‚Bastards Are Back’ und RUNNING WILD’s ‚Raise Your Fist’ endgültig für den Hauptact des Abends vor.
IMG_2875a
Und der geht mit ‚Dark Forces’ gleich mächtig in die Vollen. Leider müssen MYSTIC PROPHECY heute ohne den Pechvogel Tyronne Silva auskommen. Der Drummer hatte sich im Vorfeld des Konzerts den Fuß gebrochen. Ein kurzfristiger Ausfall der Show konnte gerade noch durch den tollen Einsatz von Ersatz-Schlagwerker Matt C. verhindert werden, der sich in Rekordzeit die Setlist einverleibte und dafür einen bemerkenswert sicheren Auftritt abliefert.
IMG_2862a
Der Rest der Band nimmt’s mit Galgenhumor und lässt sich offensichtlich den Spaß an der Sache nicht nehmen. Die Gitarristen Markus Pohl und Constantine, sowie Basser Connie Andreszka wirbeln über die enge Bühne wie junge Welpen, während sich Sänger Lia genauso überragend bei Stimme wie bei Laune präsentiert. Der bajuwarische Grieche findet heute aber auch viele Gründe zum Flachsen. Insbesondere kann er sich Frotzeleien gegenüber dem mit Krücken im Publikum stehenden Tyronne nicht verkneifen und macht allerlei pikante Andeutungen zu möglichen Ursachen von dessen Fußverletzung. Aufgrund einer fehlgeleiteten Ansage spielt man die neue Bandhymne ‚Ravenlord’ kurzerhand zweimal. Genau wie der Klassiker ‚Evil Empires’, bei dem dies aber aus gänzlich anderen Gründen geschieht. Denn am Ende der endorphinversprühenden Setlist stellt Lia die Fans kurzerhand vor die Wahl zwischen drei Tracks. ‚Evil Empires’ macht also das Rennen und wird somit als Zugabe wiederholt.
IMG_2837b
Der durch und durch gelungene Auftritt von MYSTIC PROPHECY lässt keine Wünsche offen. Den entsprechend glücklichen Fans steht die Band hiernach noch über eine Stunde lang für Autogramme, Fotos und nette Gespräche zur Verfügung. Von dieser bodenständigen Fanbetreuung sollte sich so manch andere Band wirklich mal ein wenig anstecken lassen. Ich halte das jedenfalls für sehr vorbildlich und (leider) alles andere als selbstverständlich. Bleibt zu hoffen, dass möglichst viele Headbanger neugierig geworden sind, die im April anstehende „Wolfsnächte“-Tour (mit POWERWOLF, STORMWARRIOR und LONEWOLF) zu besuchen. Dieser Abend hat mal so richtig Lust darauf gemacht!

Nach dem Konzert war MYSTIC PROPHECY – Sänger Lia so freundlich, uns für ein kurzes Interview Rede und Antwort zu stehen. Den Text dazu findet Ihr in Kürze auf dieser Seite!

Setlist MYSTIC PROPHECY
Intro
Dark Forces
Ravenlord
Eyes Of The Devil
Evil Empires
Sacrifice Me
Ravenlord
Endless Fire
Savage Souls
Die Now!!!
Demons Blood
Hollow
To The Devil I Pray
We Kill – You Die
Paranoid
Evil Empires

Thomas

Add your comment

You must be logged in to post a comment.