REVIEW: FEED THE RHINO

Posted by P e t e r On Februar - 18 - 2018

0190758171623FEED THE RHINO - The Silence Es ist mittlerweile schon das 4 Album der aus Kent stammenden Metalcorler FEED THE RHINO . Der Anteil an catchy Melodylines und ruhigen , cleanen Parts ist gegenüber den letzten Werken erheblich erhöht worden.

Der Opener “Timewaves Zero” zeigt sofort wohin die Reise geht. Hier ist hartes Riffing Midtempi Refrains, um die sie viele Bands beneiden wĂĽrden. “Losing Ground”, “Yelow & Green “, “Fences” und der Titelsong “The Silence” halten locker das hohe Niveau.

Hier merkt man, das die Band seit knapp 10 Jahren in der selben Besetzung unterwegs ist. Als ganz ganz grobe Stilrichtung würde ich mal vom Gesang her Dennis Lyxzén ( REFUSED ) und LOSTPROPHETS ( bitte nur auf s musikalische beziehen , Straftaten des Sängers sind bekannt !) als Musik heranziehen.

Die restlichen 6 Songs sind mir dann leider ein wenig zu eintönig. Wem es nicht stört, das hier teilweise ganz schön kuschelige Refrain geschmettert werden, der wird hier seine helle Freude dran haben.

4/6

Peter

Add your comment

You must be logged in to post a comment.