Wer Interesse an Bandfotos (Promotion/Live), einem privaten Shooting, o.ä. hat, kann mich gerne unter info@metal-impressions.de kontaktieren. Preis nach Absprache.

Review: EKTOMORF

Posted by Radu On September - 11 - 2017

ektomorf-warpath-300300EKTOMORF sind ohne Frage eine der beständigsten Bands der Metal-Welt. Nicht zuletzt, weil der Gründer und Kopf der Band Zoli immer mit eisernem Willen an die Band geglaubt hat. Gegründet im Jahre 1993 und mit insgesamt 14 Langrillen blickt die Band auf viele Höhen und Tiefen zurück. Oftmals als wenig Einfallsreiche Band belächelt, schaffen es EKTOMORF live, eine gewaltige Soundwand auf das Publikum loszulassen und für eine Stimmung zu sorgen, die Ihresgleichen sucht.

Was liegt da näher, als diese Stimmung (nach der letzten Live-Veröffentlichung aus dem Jahre 2005) auf dem größten Metal-Festival der Welt einzufangen?  ”Warpath (Live and Life on the Road)”  heiĂźt das Ergebnis und präsentiert die Groove-Metaller in knapp 60 Minuten von ihrer besten Seite.

11 Songs quer durch die Band-History werden dem geneigten Hörer hier vor den Latz geknallt, dass es eine wahre Freude ist. HierfĂĽr verantwortlich ist einmal mehr Tue Madsen, seit einigen Jahren bei EKTOMORF der Garant fĂĽr den fetten Sound. Zoli feuert die Meute an und man merkt, welche Energie von ihm ausgeht. Auch der Gastauftritt von George “Corpsegrinder” Fisher von CANNIBAL CORPSE beim Song “Evil by Nature” ist ein Brett.

Der CD beigelegt ist noch der komplette Auftritt im DVD-Format, auf der ebenfalls die ĂĽber 60-minĂĽtige Doku “Live and Life on the Road” enthalten ist. Diese lagen mir zur Rezension leider nicht vor.

FĂĽr mich eine klare Kaufempfehlung! Nicht zuletzt wegen der 3 Ăśbertracks “Fuck You All”, “I Know Them” und “Outcast”. Welch ein Zufall, dass diese 3 Songs direkt hintereinander gespielt werden. Ganz gross!

5/6 Punkte

Kai

Add your comment

You must be logged in to post a comment.