ENTHRONED CD REVIEW

Posted by admin On März - 30 - 2010

pentagrammation“PENTAGRAMMATION” CD-REVIEW…3 Jahre nach dem Erscheinen von “Tetra Carcist“ gibt es nun wieder ein Lebenszeichen der belgischen Black Metal Veteranen ENTHRONED. Nach dem endgĂĽltigen Wechsel von Nornagest an die Vocalfront verabschiedet sich ENTHRONED langsam von ihren Trash-EinflĂĽssen und begibt sich nun wieder zum rootstreuen Black Metal. Und ganz genau dafĂĽr steht “Pentagrammation”. Aufgenommen im bandeigenen Blackout Multimedia Studio.Die Gitarren sind auf diesem Album hervorragend messerscharf abgemischt, Nornagest kreischt und keift sich die Seele aus dem Leib, während die Drums leider teilweise sehr fahrig, holprig klingen und der Drumsound grottig abgemischt wurde. Aber trotzdem klingt alles in allem sehr frostig, so wie eine good old Black Metal Scheibe nun mal klingen sollte.

Als Anspieltipp sei hier das grandiose `Mangos Princeps Leopard´ mit seinen düsteren Chorälen im Mittelteil zu erwähnen. Aber trotz einer Handvoll Highlights dümpeln einige Songs in ihrer Mittelmäßigkeit nur so umher, während die Band erst im letzten Drittel zeigt, was sie wirklich kann. Besonders hier wäre `Nenas`t` und das achtminütige geniale `Unconscious Minds`zu empfehlen.

“Pentagrammation” ist eine gute, solide Scheibe und fĂĽr den Fan von ENTHRONED natĂĽrlich ein Pflichtkauf! Wollen wir hoffen, dass die Band bei der nächsten Produktion noch ne SchĂĽppe drauflegt und noch mehr am Songwriting feilt. Denn die Band hat genug Potential um „Pentagrammation“ zu ĂĽbertrumpfen und den Anschluss an die obere Liga wieder zu erreichen.

5/10

Uli

Label: Regain Records

Releasedatum: 26.03.10


Add your comment

You must be logged in to post a comment.