VADER CD-REVIEW

Posted by admin On Juli - 26 - 2011

vader-welcome-to-the-morbid-reichWas erwartet man von einer Band wie VADER, wenn sie ein neues Album aufnimmt? Richtig: Soliden Death Metal, wie sie ihn seit Urzeiten spielen und wie er von den Fans geliebt wird. Auf dem neuen Output „Welcome To The Morbid Reich“ gibt es keine grossen VerĂ€nderungen im Gegensatz zu den VorgĂ€ngern, es wird weiterhin grossartige Musik geboten, wie man sie von VADER gewohnt ist.

Den Anfang macht ein kurzes Intro, bevor es dann mit dem ersten Lied des Albums `Welcome To The Morbid Reich` los geht. Das erste Song des Albums zeigt sich in den ersten Sekunden verhalten, um direkt danach die Sau raus zu lassen. VADER sind wieder da, wie eh und je. Es wird geknĂŒppelt was das Zeug hĂ€lt und Fronter Peter ist am Röcheln, als ob er sein Lebenslicht bald aushauchen wĂŒrde.

Das Album bietet durch die Bank gute bis sehr gute Songs, die zum Grossteil auch bereits beim ersten Mal hören zĂŒnden und dem durchschnittlichen Death Metal Fan zumindest ein anerkennendes Kopfnicken abnötigen sollten. Mit `Come And See My Sacrifice`, einem Song, der bereits vorab als Download verfĂŒgbar war, haben VADER hier ein GlanzstĂŒck auf das Album gebannt, das Seinesgleichen sucht sicherlich auch ein Highlight auf den kommenden Livekonzerten wird.

Unterm Strich liefern VADER einfach das ab, was sie seit jeher machen. Gute Musik wird gegeben und von den Fans wird auch nicht mehr erwartet. Ich werde der CD auf jeden Fall noch einige DurchlÀufe geben, bisher habe ich bei jedem Mal hören noch irgendwo etwas neues entdeckt.

5/6
Lasse

Add your comment

You must be logged in to post a comment.