There is something about me..

BATTLE BEAST HAMBURG

Posted by Metal Rollz On Mai - 14 - 2019

BB8.5.2019, BATTLE BEAST und Special Guest ARION bringen finnischen Metal in der Markthalle. Zwei Jahre ist es her, dass BATTLE BEAST ihren TontrĂ€ger ‚Bringer Of Pain‘ im rammel vollen Logo vorstellten. Jetzt war die deutlich grĂ¶ĂŸer Venue auch wieder sehr gut gefĂŒllt. Also genau die richtige Entscheidung fĂŒr die Tour zur neuen Scheibe ‚No More Hollywood Endings‘.


Mit einer halben Stunde VerspĂ€tung ging es dann mit ARION, die zum ersten Mal in Deutschland auf Tour sind, los.  Moderner Power Metal mit einer kraftvollen Stimme sorgte fĂŒr gute Stimmung von Anfang an. Die positive Energie der  fĂŒnf sympatischen Finnen ĂŒbertrug sich auf das Publikum. Nach 45 Minuten kassierte die Band fetten Applaus fĂŒr diese erste, aber bestimmt nicht letzte Show in Hamburg!

D30E6173-47A3-4340-8B55-42F82343F419

Dann kamen BATTLE BEAST! Was fĂŒr ein Empfang! Ein euphorischer Jubel erfasste die ganze Markthalle, als die Band die ersten Töne von ‘Unbroken‘ spielte und dieser wurde noch lauter als Noora Louhimo, die wie angekĂŒndigt ein neues schillerndes Outfit trug, anfing zu singen! Ich weiß ja, dass BATTLE BEAST in der Metal Szene umstritten ist. Nicht jede(r) mag den, ich sage es mal despektierlich, Party-Metal der heute Abend zelebriert wird, aber diese Hammerstimme des Ausnahmetalents am Gesangsmikro ist echt Hörens wert!


9BADEF95-249E-4E13-A3D8-96934E25B83FUnd wie oben schon geschrieben, die Markthalle war voll und feierte eine riesen Party! Das lag zum einen an der guten Mischung in der Setliste und zum anderen an der super BĂŒhnenprĂ€senz der Band. Das Hamburg eh ein gutes Pflaster fĂŒr die Band ist, hat Noora  dann selbst noch zum besten gegeben. Sie sagte unter lauten BATTLE BEAST, BATTLE BEAST rufen aus dem Publikum, das sie das erste Mal an ihrem Geburtstag in Hamburg waren und es auch deshalb immer etwas besonderes sein wird hier zu spielen! Irgendwie merkte man ihr an, dass das ernst gemeint war. Weiter in der Show. NatĂŒrlich gab es viele Songs aus der neuen Scheibe ‚No More Hollywood Endings‘, aber immer wieder wurden auch altbekannte Krachen gespielt. Nur das laut geforderte ‚Let it roar‘ kam leider nicht. DafĂŒr gab es viel Spaß beim Workout des Gitarristen, der unendlichviele LiegestĂŒtzen zum besten gab  und eine noch nicht gesehene gute Portion Selbstironie auf der BĂŒhne. ‚Ist das UmhĂ€nge-Keyboard Metal‘ war die Frage! Auch dafĂŒr feierten wir die Band!

D054ECBF-57AA-49A8-B390-84F203C65569Nach 14 Songs verließ BATTLE BEAST mit dem Song ‚Eden‘ die BĂŒhne. Die Crowd forderte lautstark nach einer Fortsetzung des Konzertes! Wir bekamen noch drei weitere Songs. Die Zugabe wurde mit ‚No More Hollywood Endings‘ eröffnet. Noora bot, am Video zum Song angelehnt, eine krasse Tanzdarbietung. Das kann sie also auch! Es folgte noch ‚King for a Day‘ und wirklich zu Ende ging der Abend mit Konfettiregen zu ‚Beyond the Burning Skies‘.


AA4ACEC1-1883-40FB-A8FB-9133AE2D681EMein Fazit:
Ob BATTLE BEAST nun Metal ist oder nicht, klĂ€rt sich auch an diesem Abend nicht. DafĂŒr ist ‚ENDLESS SUMMER‘ einfach zu DISCO, aber es ist auf jeden Fall Party-Metal und zwar verdammt guter. Noora kann einfach singen und die Band versteht ihr Handwerk! Die Markthalle jedenfalls hat gefeiert als wĂ€re heute ein Samstag und ich war schon vorm Regen, der mich auf dem Nachhauseweg ĂŒberraschte, klatsch nass!


Berichterstattung und PhotoCredits: Björn (MetalRollz)

Add your comment

You must be logged in to post a comment.