REVIEW: LORD OF THE LOST “THORNSTAR”

Posted by Andrea On September - 13 - 2018

38437690_10155688404296659_5419823882271981568_nAm 3. August 2018 ist das neue Album “Thornstar“ der Dark Rocker LORD OF THE LOST erschienen.  Nachdem sich LORD OF THE LOST mittlerweile mehr als eine Dekade lang in der Szene halten und sich mit ihren Werken immer wieder selbst ĂĽbertreffen und neu erfinden, folgte nunmehr der nächste groĂźe Coup. Das 8. Studioalbum der Lords hat das Licht der Welt erblickt. „Thornstar“ handelt von der mythischen Welt Pangaen und startet sofort mit einem Feuerwerk an Musik, welches eine sehr schöne Einstimmung auf ein groĂźes Meisterwerk ist. Der eingängige Sound von `On this rock I will build my church´ lädt ordentlich zum Abrocken  ein. Industrial-Rock vom Feinsten dieses StĂĽck, was ja aber auch die Lords ausmacht. Melodiöse Refrains, umzingelt von u.a. blechernd schepperndem Keyboard-Sound. Einfach gut gemacht. Dieses Album versteht sich als Konzeptalbum, zu dem nicht nur die Musik, sondern auch eine 22-seitige, gut recherchierte Hintergrundstory gehört. Diese steht zum Download auf der Website von LORD OF THE LOST zur VerfĂĽgung und sollte neben dem Hören des Albums, zum Verstehen des selbigen gelesen werden. AuĂźerdem gibt es groĂźartige Zeichnungen, die das Album ergänzen. Chris Harms Stimme – so unverkennbar-  trägt maĂźgeblich zur dunklen Stimmung, die solch alten Göttergeschichten anhaftet, bei.  Auf diesem Album sind groĂźe Melodien und Songs mit besten Ohrwurm-Qualitäten vorhanden. Je öfter man es hört, desto mehr Facetten erkennt man in diesen wunderbaren Melodien. Nicht umsonst ist „Thornstar“ auf Platz 6 der deutschen Charts eingestiegen. Man darf nun gespannt sein, wie die Umsetzung des Konzepts auf den BĂĽhnen Deutschlands und Europas gelingen wird. Dieses Album muss man einfach hören und lieben. Es ist eine sehr gelungene Mischung aus Industrial, Dark Rock und Metal. Unsere Anspieltipps: `On This Rock I Will Build My Church´, `The Mortarian´ oder aber `In Our Hands´. Alles in allem kommt “Thornstar” mächtig stampfend daher und trägt viel Power in sich.

Tracklist:

Disk 1

  1. On This Rock I Will Build My Church
  2. Loreley
  3. Black Halo
  4. In Our Hands
  5. Morgana
  6. Haythor
  7. Naxxar
  8. Cut Me Out
  9. The Mortarian
  10. Under The Sun
  11. In Darkness, In Light
  12. Forevermore
  13. Ruins

Disk 2

  1. Abracadabra (feat. Dero Goi)
  2. Voodoo Doll
  3. The Art Of Love
  4. Lily Of The Vale
  5. Penta
  6. Free Radicals
  7. Live Pray Die Repeat

Punkte fĂĽr dieses Album: 5/6

Add your comment

You must be logged in to post a comment.