There is something about me..

REVIEW: RAVENFIELD

Posted by Paola On Januar - 29 - 2018

Ich bin ja immer gleich total von den Socken, wenn’s für mich was zum Hören gibt, wo man mir verspricht, dass „ich es mag“.
Manchmal stimmt es, manchmal eben nicht.

Bei RAVENFIELD kann ich euch sagen: ich hatte GlĂĽck – ich LIEBE es.
Das Quartett beschert düstere, melancholische Musik, traurig aber auch wieder hoffnungsvoll. Es ist eine Reise voller Herzschmerz mit „Alone“ und Hoffnung mit „Ashes“, gepaart mit Tiefschlägen und einem wahnsinnig tollen Instrumentalstück.
Nicht zu vergessen: der Gesang. Ich war wirklich geflashed.

Die Jungs aus Dachau geben ihr Bestes, und das hört man auch.

Ich hoffe, ich darf bald auf einen ihrer Auftritte dabei sein.

„Wir wollen Euch live das geben, was Ihr verdient.

Power und Emotionen bis zum Schluss“,

so steht es auf ihrer Facebookseite. Eins lasst euch gesagt sein: mich hat es mitgerissen.
Und ja, diesmal habe ich brav auf den Tacho geschaut, obwohl ich die CD im Auto gehört habe. :D

ravenfield

Enter your adsense 480 x 60 banner script here

Add your comment

You must be logged in to post a comment.