There is something about me..

REVIEW: LEONS MASSACRE

Posted by Samir On April - 6 - 2015

leonsmassacreDark Matter

Das verflixte dritte Album! FĂĽr Bands stellt dieses angeblich eine Art Scheideweg dar, an dem man seinen eigenen Stil festigt und sich gefunden hat. LEONS MASSACRE stellen sich nun mit “Dark Matter” dieser Herausforderung.

‘This Earth Is Priceless’ läutet das Album mit Gangshouts ein und präsentiert das was man von den Ă–sterreichern erwartet, nämlich einen modernen Stilmix. In den Strophen wechseln sich Sprechgesang und harsche Shouts ab, während der Refrain clean gesungen wird und so eine beachtliche Dynamik erzeugt wird. Mit ‘Exposed Media’ wird der KnĂĽppel ausgepackt und markiert den härtesten Song des Albums. Wenn man hier etwas kritisieren möchte wäre es, dass die Strophen etwas mehr Wucht vertragen könnten, was jedoch wirklich Meckern auf hohem Niveau ist.

Mit ‘Our Darkest Days’ wird der Sound insgesamt melodischer und zugänglicher, ohne jedoch auf Core Elemente zu verzichten, die zum Moshen einladen. ‘Pestilence’ bringt anschlieĂźend die Härte zurĂĽck, wirkt aber dennoch eingängig. Hier liegt eine der Stärken der Band. Es werden verschiedene Elemente des Hardcore, Nu Metal und anderen Genres zu einem eigenen Stil vereint und so gekonnt jeder Anflug von Langeweile vermieden. Songs wie ‘Sleepers’ und das finale ‘ Humans Killing Humans’ (mit lesenswertem Text) werden sicherlich auch live voll und ganz ĂĽberzeugen, da sie direkt ins Ohr gehen.

Einziger kleiner Kritikpunkt ist wie bereits angedeutet stellenweise der Gesang. Die Wechsel der Gesangsarten sind zugegebenermaßen wirklich anspruchsvoll, aber könnten gerade die gerappten Passagen etwas mehr Druck vertragen, um so nicht hinter den hochwertigen Shouts und dem cleanen Gesang zurück zu bleiben.

Insgesamt liefern LEONS MASSACRE aber ein eigenständiges und hörenswertes neues Album ab. Besonders Metalcore Fans ohne Scheuklappen werden dieses Album lieben, aber auch alle anderen Freunde moderner Klänge können hier auf jeden Fall mal reinhören.

4/6 Punkten

Add your comment

You must be logged in to post a comment.