REVIEW: MORFIN

Posted by Samir On März - 20 - 2014

morfin-inoculation-smallInoculation

Ein Blick auf das Cover von “Innoculation”, dem DebĂĽtalbum der Florida Deather von MORFIN, genĂĽgt und man weiĂź, was einen auf der Platte erwartet…Death Metal ohne Kompromisse. Doch braucht die Welt eine weitere Band mit Oldschool Flair?

Um diese Frage zu beantworten widmen wir uns dem musikalischen Output des Quartetts. Das Rezept wird bereits im Opener “The Evil Within” klar: todesmetallsiche Texte paaren sich mit OBITUARY Riffs und ASPHYX Vocals. Gegen diese Mischung ist natĂĽrlich nicht im Geringsten etwas einzuwenden, doch innovativ ist es eben auch nicht.

Dass einem bei den nachfolgenden Songs wie “Identity Killer” oder dem Titeltrack nicht langweilig wird, liegt jedoch daran, dass die Amerikaner immer wieder kleinere Ideen einstreuen und zudem vor AttitĂĽde strotzen. Alle Trademarks des rohen Death Metal wie etwa groovige Tempowechsel oder auch Blastbeats kommen zum Einsatz und sollten Genrefans definitiv ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Eine Besonderheit stellt der Track “Primordial” dar, da dieser ein reines Bass Solo ist. Sowas hab ich bisher nur bei METALLICA gehört. Schön zu sehen, dass der Bass auch mal Anerkennung bekommt. Das Solo ist auch wirklich hochwertig und sorgt fĂĽr eine willkommene Abwechslung.

Die Produktion ist ebenfalls stimmig und angenehm druckvoll und versprüht Oldschool Feeling. Dies ist man mittlerweile von Bands des Labels F.D.A. Rekotz gewohnt und wird auch hier nicht enttäuscht.

Wie soll man nun dieses Album bewerten? NatĂĽrlich könnte man MORFIN ein Mangel an Innovation vorwerfen, doch denke ich, dass die Oldschool Bewegung auch gar nicht groĂźartig an Neuerungen interessiert ist. Das Album strotzt auf jeden Fall vor AttitĂĽde und Verweisen auf Heroen wie DEATH und ASPHYX. Fans dieser Bands werden mit “Inoculation” restlos zufrieden sein! Wenn man noch etwas an der Wiedererkennung arbeitet, kann man auch in Zukunft noch einige Erfolge verbuchen.

3,5/6 Punkten

Add your comment

You must be logged in to post a comment.