CTHONIC – TAKASAGO ARMY

Posted by admin On September - 6 - 2011

CHTONIC – „Takasago Army“

Eine für mich unbekannte Band schließt ab sofort eine Bildungslücke, denn mit „Takasago Army“ zeigen die Tawainesen von CHTONIC, welche Entwicklung sie in den 16 jährigem Bandbestehen hinter sich haben.

Hinter der „Takasago Army“ verbirgt sich eine legendäre taiwanesische Guerillaeinheit, die den Japanern im zweiten Weltkrieg beisteht. In den Lyrics wird die Geschichte des jungen Stammeskriegers Wubus Bawan erzählt, der eben dieser Armee beitritt. Historisch und politisch wird hier einiges durch den Denkkasten gejagt, was auf der textlichen Seite ordentlich Pluspunkte abräumt. Musikalisch wird hier ganz großes Kino geboten. Die Death Metal Riffs zerren eine wahre Bestie aus den Boxen, gepaart mit  tightem Schlagzeuggeballer, deftigen Growls und einer ordentlichen Dosis Folkloreeinschlag. Zwischendurch wird mit Power Metal Solis und groovigen Riffs einen halben Gang runtergeschaltet, bevor sich mit deftigem Gekreische und Blastbea(s)ts die geballte Energie des Albums entlädt.

Obwohl der Härtegrad auf der Messlatte hier sehr hoch liegt, wird er durch die gezielten Einsätze von Folkloreelementen und Keyboardpassagen abgerundet, ohne an Dynamik zu verlieren. Der Mix aus derbem Geknüppel und nachvollziehbaren Melodien ist hier sehr gut gelungen und die Dynamik raubt dem Hörer unter dem Kopfhörer schlichtweg den Atem.

In der Vergangenheit mussten sich CHTONIC viel Kritik zu Herzen nehmen, was den eigenen Stil angeht; oft kopiert und nie erreicht wurde ihnen vorgeworfen. Offensichtlich haben sie sich die Kritik zu Herzen genommen und eine astreine Schreibe hingelegt.

Fazit: geile Riffs, markante Atmosphäre, und einen ordentlichen Voll-auf-die-Fresse-Faktor. CHTONIC haben hier alles richtig gemacht. Dieses Album hinterlässt verbrannte Erde und glückliche Hörer im Extrem Sektor!

5,5/6 Punkten

Radu

Add your comment

You must be logged in to post a comment.