AN AUTUMN FOR CRIPPLED CHILDREN

Posted by admin On August - 11 - 2011

AN AUTUMN FOR CRIPPLED CHILDREN – Everything

Hinter dem langen Bandnamen verbergen sich drei Musiker aus Holland, von denen nur spĂ€rlich Hintergrundinfos bekannt sind. Bei „Everything“ handelt es sich um die zweite Langrille, die mit einer Symbiose aus schwarzem Extrem Metal, Postrockigen Elementen und einer ordentlichen Ladung Melancholie ĂŒber den Hörer hereinbricht.

Dabei werden keine großartigen Experimente gemacht, sondern gleich zu Beginn der rote Faden aufgenommen, der sich konsequent durchzieht. Stark auf Melodien getrimmte Gitarren, ein bis zur Unkenntlichkeit verzerrter Gesang, tragende Keyboardteppiche und gelegentliche WutausbrĂŒche hinter der Schießbude sind hier das Markenzeichen. Der Hörer wird sofort in die melancholische Parallelwelt katapultiert und kann sich auch nach mehrmaligem Hören einfach nur fallen lassen. Besonderes Schmankerl bei der Platte: im Verlauf werden die Lauscher zwar konsequent bei der Stange gehalten, man wagt sich aber dennoch mit einigen Überraschungen aus den Unterholz, wie z.B. cleanem Gesang.

Obwohl die Extremvocals hemmungslos ĂŒbersteuert sind und die Gitarren alleine betrachtet auch in einem dreckigen Hinterhof aufgenommen werden könnten, so reißt der Gesamteindruck die Messlatte steil nach oben. Alles klingt wie aus einem Guss: dreckig genug fĂŒr Black Metal JĂŒnger aber ordentlich abgemischt, ohne dass man die Instrumente erraten muss. Besonders die AtmosphĂ€re macht hier ordentlich Spaß und auch Tage spĂ€ter merkt man, dass sich AN AUTUMN FOR CRIPPLED CHILDREN mit ihren Melodien tief im Unterbewusstsein verankert haben. Obwohl es hier melancholisch zur Sache geht, können auf nicht depressive Leute ihren Heidenspaß daran haben, weil das Riffing teilweise schon fast OhrwumrqualitĂ€ten hat.

Fazit: Eine echte Überraschung und definitiv ein Geheimtipp. Zwar nicht die absolute Offenbarung in Sachen Neuigkeiten, aber hier wird gezeigt, worauf es schlussendlich im Musikdschungel ankommt, nĂ€mlich auf gradliniger, ehrlicher und leidenschaftlicher Musik. Daumen hoch!

5/6 Punkten
Radu

Add your comment

You must be logged in to post a comment.