HERETOIR – HERETOIR”

Posted by admin On Januar - 15 - 2011

Northern Silence Productions presents: HERETOIR mit ihrem gleichnamigen Album. Der Name leitet sich aus der englischen Silbe „Here“ (von „Heretic) und dem französischen „toir“ ab, was einen Fantasienamen bildet, der im ĂŒbertragenen Sinne „Wegbereiter“ bedeutet. Seit 2006 wird unter diesem Banner schon Musik gemacht, wobei in den AnfĂ€ngen eher die akustischen Kompositionen im Vordergrund standen. Mittlerweile hat man Black Metal Elemente hinzugefĂŒgt und der geneigte Leser kennt bereits zwei Möglichkeiten: entweder es klingt gut, oder es klingt dĂŒrftig. Dass man aber auch neue Soundcoullagen bauen kann, beweisen HERETOIR mit ihrem aktuellen Album.

Auf diesem, mit satten 9 Songs bestĂŒcktem, Silberling entfaltet sich sofort eine eigene AtmosphĂ€re; auch wenn das Intro noch lediglich eine Soundkulisse ohne erkennbare Richtung erzeugt, wird hier der Hörer sofort bei der Hand genommen und es geht los in eine andere Welt. Thematisch wird der Protagonist eines geliebten Menschen beraubt und erfĂ€hrt unterschiedliche SeelenstĂŒrme, von Trauer, Angst, Schmerz, Hass und Liebe gleichermaßen umschlungen. Die Kompositionen sind so geschickt aufgebaut, das Abwechslung im ganz großen Stil vorgenommen wird. Mal vertrĂ€umt, mal straight in die Fresse, mal mystisch (stellenweise sogar psychedelisch) und teilweise einfach nur brachial hasserfĂŒllt entladen HERETOIR ihr gesamtes Repertoir auf neugierige Ohren und ich muss sagen: Sie machen ihre Sache wirklich sehr gut!

Vor dem Mikro wird sowohl gesungen, geknurrt aber auch ordentlich vom Leder geschrien, dass es nur so eine Freude ist. Man findet schnell Zugang und die Songs setzen sich fleißig ins Ohr fest, ohne nach dem 8. Mal langweilig zu werden. Was Neues gibt es auch immer wieder zu entdecken, so dass hier auch auf Langzeit hingearbeitet wurde.

Das Kochrezept wird zwar von Bands wie ALCEST oder LES DISCRETS zelebriert, und doch wird hier das eigene SĂŒppchen gekocht. AnhĂ€ngern oben genannter Bands werden HERETOIR sofort ins Herz schließen, ansonsten sei jedem Melancholiker oder Black Metal Fan diese Platte ans Herz gelegt, um sie anzutesten und fĂŒr sich die besten Elemente rauszuhören. Und davon gibt es hier viele zu hören!Fazit: Restlos begeistert, endlich mal wieder ein richtig geiler Geheimtipp! Das gute Musik auch aus Deutschland kommen kann, wird hier eindrucksvoll bewiesen. Vielen Dank, fĂŒr diese geile Platte!

6/6 Punkte

Radu

Add your comment

You must be logged in to post a comment.