There is something about me..

Blog Archives

SUICIDE SILENCE ON TOUR

Posted by admin On August - 2 - 2011

Nachdem SUICIDE SILENCE mit ihrem dritten Album „The Black Crown“ bereits auf Platz #28 der US Billboard Top 200 eingestiegen sind, haben es die Kalifornier nun auch erstmalig in der Bandgeschichte in die deutschen Charts geschafft! „The Black Crown“ landete auf Platz #63 der deutschen Albumcharts. Herzlichen Glückwunsch!

„The Black Crown“ ist in folgenden Formaten erhältlich: als megaschickes, limitiertes Digipak inkl. DVD mit extrem unterhaltsamen Aufnahmen von Tour sowie aus dem Studio, als edle LP + CD Version, CD und Download-Version.

Zurzeit touren SUICIDE SILENCE auf der Rockstar Energy Drink Mayhem Festival Tour durch die USA. Sie werden als Headliner auf der diesjährigen Impericon Never Say Die! Tour 2011 nach Europa zurückkehren – also seid am Start, denn „You Only Live Once“!

Impericon Never Say Die! Tour!

SUICIDE SILENCE
with Emmure, Deez Nuts, The Word Alive, Oceano, The Human Abstract, Vanna
Presented by Metal Hammer, Fuze, Peta2

05.10.11 Germany, WĂĽrzburg @ Posthalle
06.10.11 Germany, Leipzig @ Werk 2
07.10.11 Germany, Köln @ Essigfabrik
08.10.11 Belgium, Antwerp @ Trix Zaal
09.10.11 UK, Birmingham @ O2 Academy 2
10.10.11 UK, Cardiff @ Solus, Cardiff University
11.10.11 UK, Leeds @ University
12.10.11 UK, London @ The Electric Ballroom
13.10.11 France, Paris @ Cabaret Sauvage
14.10.11 Holland, Haarlem @ Patronaat
15.10.11 Germany, Stuttgart @ LKA
16.10.11 Germany, Hamburg @ Markthalle
18.10.11 Germany, MĂĽnster @ Sputnikhalle
19.10.11 Luxemburg, Esch @ Kulturfabrik
20.10.11 Czech Rep, Prague @ Abaton
21.10.11 Poland, KrakĂłw @ Rotunda
22.10.11 Hungary, Budapest @ DĂĽrer Kert
23.10.11 Austria, Wien @ Arena
24.10.11 Italy, Cesena @ Vidia Club
25.10.11 Switzerland, ZĂĽrich @ Dynamo
26.10.11 Germany, MĂĽnchen @ Backstage Werk
27.10.11 Germany, Berlin @ Columbia Club

Vergesst auch nicht, euch den aktuellen Videoclip zum Song „You Only Live Once“ anzuschauen, aber Achtung: es wird blutig!

SUICIDE SILENC YOU ONLY LIVE ONCE

DIE APOKALYPTISCHEN REITER

Posted by admin On Februar - 24 - 2011

DIE APOKALYPTISCHEN REITER „Moral & Wahnsinn“ DIE APOKALYPTISCHEN REITER sind für mich persönlich ein zweischneidiges Schwert. Wer die ersten drei Alben der Deutschen kennt („Soft & Stronger“, „Allegro Barbaro“ und „All You Need Is Love“), musste sich schon mit der Band stark in Richtung massenkompatibleren Sound (mit-)orientiert haben, um den musikalischen Wechsel vom Extrem-Metal zum multikulturellen Rock mit allen möglichen Einflüssen, wie unter anderem, klassischen Rock, Metal und vor allem die verschiedensten Folk-Elemente, wie zum Beispiel, die der spanischen und altdeutschen Musik, mitzumachen. Eine außergewöhnliche und extravagante, vor allem Live-Band waren, sind und werden sie wohl für immer bleiben.

So stehen die Weimarer mit „Moral & Wahnsinn“ mit einer brandneuen Langrille in den Startlöchern und auch die Europa Headliner Tour mit TURISAS & AKREA geht schon am 24.3. in Bonn los!

In Sachen Produktion hat man, streng nach dem Motto: „Never Change A Winning Team“, sich wieder in den Prinzipal Studios verbarrikadiert und nach „Riders On The Storm“ (2006) und „Licht“ (2008) bereits zum dritten Mal Vincent Sorg beim Mixing und Mastering freie Hand gelassen. Ob das eine gute Entscheidung war, werden wir sehen…

Mit `Die Boten` hat man einen recht abwechslungsreichen rockigen Opener mit tollem Mitsingrefrain ausgewählt. Bei Titel Nummer zwei, `Gib Dich Hin`, wechseln sich schnelle, wilde Knüppelparts mit Flamenco-artigen Gitarren und einer Pfeifmelodie ab, die einem nach mehrmaligen Durchläufen nur mehr schwer aus den Gehörgängen raus will.

Für den (Kult-)Keyboarder der Reitermaniacs „Dr. Pest“ wurde eine gleichnamige, man kann schon fast behaupten, `Ode` verfasst. Hier kann der Doc das Grundriff bzw. die Grundmelodie alleine interpretieren und später sogar sein ganzes Können in Form von Orchester & Chor unter Beweis stellen. Der Titelsong hingegen fängt mit einem schnellerem Gitarrenriff an, bei Gesang und Strophen wird das Tempo jedoch etwas gedrosselt.

`Heimkehr` ist ein kurzes Instrumental, das einen aber nur bedingt aus den Socken haut! `Wir Reiten` ist von der lyrischen Thematik her ein echter Reitersong, doch nicht nur hier erinnert Fuchs Stimme, von der Theatralik her einmal mehr an Rammsteins Till Lindemann (u.a. auch beim Titelsong)!

`Hört auf` ist (wie `Ein Liebes Lied`) einer der wenigen Songs, wo sich Fuchs, wie „zu guten alten Zeiten“, zu einigen Growls hinreißen lässt. Der Anfang ist noch etwas zurückhaltend, bevor es vor allem in Refrain heftiger zur Sache geht und man endlich mal wieder eine Prise Metal spüren kann!

Fazit: Für alle Fans, die auch mit den neueren Alben der APOKALYPTISCHEN REITER etwas anfangen konnten, unbedingt reinhören und ihre werdet sehen: ihr werdet im Dreieck hüpfen…Das einzige Manko ist der etwas dünne Gitarrensound, der teilweise sowieso zu leise abgemischt wurde. Meiner Meinung nach hätte man bei der Produktion bzw. beim Sound noch einiges mehr rausholen können. Nichts desto trotz werden die meisten Reiter Fans mehr als zufrieden mit diesem sehr abwechslungsreichen Album sein.

Tracklist:

01. Die Boten
02. Gib Dich Hin
03. Hammer Oder Amboss
04. Dir Gehört Nichts
05. Dr. Pest
06. Moral & Wahnsinn
07. Erwache
08. Heimkehr
09. Wir Reiten
10. Hört Auf
11. Ein Liebes Lied

Laufzeit: 37:04

Punkte 3,5/6

Gunther

GRAVE DIGGER DVD

Posted by admin On Dezember - 21 - 2010

Auf Youtube kann man schon einmal vorab den ersten Trailer zur Live CD/DVD “The Clans Are Still Marching” von GRAVE DIGGER sehen. Die Show wurde auf dem Wacken Open Air 2010 beim Jubiläumskonzert der Band aufgenommen. Sie wird am 04.03.2011 ĂĽber Napalm-Records veröffentlicht!

CREMATORY VIDEO

Posted by admin On November - 24 - 2010

CREMATORY werden am 26. November ihr CD+DVD Paket „Black Pearls“ veröffentlichen. Deshalb gibt es schon einmal einen kleinen Apetitthappen in Form eines Live-Videos zum Song: `Sense Of Time`. Watch Below!

album_blackpearls_360

SODOM REVIEW

Posted by admin On November - 10 - 2010

Der Ruhrpott schlägt zurück! Nachdem in den letzten Monaten viele US-Thrashmetal Bands wie FORBIDDEN und BONDED BY BLOOD ihre neuen Alben auf den Markt geworfen haben, folgen nun die Urväter des Ruhrpott-Gerumpels: SODOM melden sich mit „In War And Pieces“ zurück, um zu beweisen, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören. Um es vorweg zu nehmen: Das Vorhaben gelingt ihnen gut! Gleich im ersten Stück `In War And Pieces´, welches mit einem Akustikintro, das an `Blood on your Lips´ vom Vorgängeralbum „Sodom“ erinnert, zeigen sich alle typischen Sodom Trademarks: Gutes Riffing, passendes Schlagzeugspiel und dazu das unverwechselbare Organ von Onkel Tom Angelripper.

Zur Produktion kann man sagen, dass sie sehr gut geworden ist, alle Instrumente und auch der Gesang klingen klar differenziert aus den Boxen, auch wenn dies ein Faktor sein könnte, der einigen Fans eher negative Kommentare entlocken wird. Aber SODOM gehen nun mal mit der Zeit und entwickeln sich als Band weiter, ohne von ihren bekannten Pfaden abzuweichen. Ein Highlight des Albums ist `Through Toxic Veins”, welches getragen beginnt und sich immer langsamer in ein lupenreines Thrashmetal Stück verwandelt, bis das Gaspedal am Ende durchgetreten wird. In den englischen Texten geht es großteils um Krieg und Tod, aber es ist auch wieder ein deutschsprachiges Stück auf dem Album vertreten.

Mit dem Lied `Knarrenheinz´ haben SODOM ihrem Bandmaskottchen eine Hymne spendiert, von der andere nur träumen können.

Abschließend kann man sagen, dass es SODOM ein weiteres gutes Album in ihrer nun doch schon umfangreichen Diskographie gelungen ist, welches mit einigen Hits ausgestattet ist, aber auch einige Songs beinhaltet, die am Hörer vorbeiziehen, ohne wirkliche Eindrücke zu hinterlassen. Dieser Umstand verhindert, dass dieses Album die volle Punktzahl erhält, ich gebe dem Album (definitiv nicht schlechte und auch verdiente!!)

5/6

Lasse

BEHEMOTH “EVANGELIA HERETIKA”

Posted by admin On September - 30 - 2010



1&1 DSL

Die Extreme Metaller BEHEMOTH aus Polen, werden am 9. November eine 2DVD+CD mit dem Titel “Evangelia Heretika” veröffentlichen. Metal Blade Records haben hierzu eine Landing Page erstellt, wo das ganze Paket vorbestellt werden kann.Hier ist die Tracklist von den DVDs und CD sowie ein Trailer:

DVD I

Live In Warsaw 2009 E.V.

Recorded on September 25, 2009 At Stodola, Warsaw, Poland

01. Intro
02. Ov Fire And The Void
03. Demigod
04. Pan Satyros
05. Shemhamforash
06. Conquer All
07. Decade Ov Therion
08. Wolves Guard My Coffin
09. Christians To The Lions
10. At The Left Hand Ov God
11. Slaves Shall Serve
12. As Above So Below
13. Drum Solo
14. Lam
15. Alas, Lord Is Upon Me
16. Antichristian Phenomenon
17. Chant For Ezkaton 2000 E.V.
18. Lucifer

Live In Paris 2008 E.V.

Recorded on February 17, 2008 At La Locomotive, Paris, France

01. Rome 64 C.E.
02. Slaying The Prophets Ov Isa
03. Antichristian Phenomenon
04. Demigod
05. From The Pagan Vastlands
06. Conquer All
07. Prometherion
08. Drum Solo
09. Slaves Shall Serve
10. As Above So Below
11. At The Left Hand Ov God
12. Summoning Ov The Ancient Ones
13. Christgrinding Avenue
14. Christians To The Lions
15. Sculpting The Throne Ov Seth
16. Decade Ov Therion
17. Chant For Ezkaton 2000 E.V.
18. I Got Erection
19. Pure Evil & Hate

DVD II

Documentaries

01. Evangelia Nova
02. De Arte Heretika

Videos And Bonus Material

01. Decade Ov Therion
02. As Above So Below
03. Conquer All
04. Slaves Shall Serve
05. Prometherion
06. At The Left Hand Ov God
07. Inner Sanctum
08. Ov Fire And The Void
09. Alas, Lord Is Upon Me

CD III

Bonus Audio CD – Live In Warsaw 2009 E.V.

01. Intro
02. Ov Fire And The Void
03. Demigod
04. Pan Satyros
05. Shemhamforash
06. Conquer All
07. Decade Ov Therion
08. Wolves Guard My Coffin
09. Christians To The Lions
10. At The Left Hand Ov God
11. Slaves Shall Serve
12. As Above So Below
13. Drum Solo
14. Lam
15. Alas, Lord Is Upon Me
16. Antichristian Phenomenon
17. Chant For Ezkaton 2000 E.V.
18. Lucifer

CREAMATORY

Posted by admin On September - 23 - 2010



Alice Light 468x60

Am 26.11.2010 ercheint die Greatest Hits 2CD+DVD “Black Pearls” zum 20-jährigen Bandjubiläum von CREMATORY. Neben den beiden Cds mit den grössten Hits der Bandgeschichte gibt es auf der DVD alle Videoclips, einen 60-minĂĽtigen Livemitschnitt des Wacken-Gigs, einen 30-minĂĽtigen Livemitschnitt vom Mera Luna-Festival, zahlreiche Backstageszenen, Making Of’s und vieles mehr.

DOWN TRAILER

Posted by admin On September - 23 - 2010



Alice Light 468x60

Die um den ehemaligen PANTERA-Sänger Philip Anselmo formierten SĂĽdstaatler DOWN haben einen Trailer zum kommenden 2CD+DVD-Paket mit dem Titel `Diary Of A Mad Band` veröffentlicht. Die Doppel-CD wird ein komplettes Konzert aus London enthalten, der Hauptteil der DVD wird ein 130-minĂĽtiger Musikfilm sein, der die Band bei ihrem Werdegang im Jahr 2006 zeigt. AuĂźerdem wird ein 10-minĂĽtiger Zusatzteil mit dem Titel “Tyrades and Shananigans”. Erscheinen wird alles am 1. Oktober. Watch Below!


Find more videos like this on SkullsNBones Heavy Metal Social Network & Blog

VALIENT THORR “STRANGER”

Posted by admin On September - 10 - 2010

1&1 DSL

VALIENT THORRVALIENT THORR – „Stranger“ Also um es ganz genau zu sagen sind VALIENT THORR eine total durchgeknallte Kapelle aus den Vereinigten Staaten, die dort momentan in aller Munde ist, denn was diese Band hier auf ihrem fĂĽnften Longplayer veröffentlicht hat, kann man Worten eigentlich nicht so richtig beschreiben. Das fängt schon mit dem Opener `Gillionaire`, einem total vertrackten Song an, der eigentlich in der Mitte des Albums erscheinen sollte. Ein harter Brocken fĂĽr die Ohren!

Das ganze Album ist so herrlich verdreht und abgefahren, eine Mischung aus siebziger Hard-Rock, Southern Rock, Punk, Trash-Metal, gespickt mit doppelläufigen Gitarrensoli. Bei dieser Band ist alles anders! Hier gibt es kein Schema wie: Intro, Strophe, Bridge, Refrain, denn hier wird alles in einen Topf geworden und alles kräftig umgerührt! Viele Bands kommen einen hier in den Sinn: MOTÖRHEAD, MAIDEN, SAXON etc. aber VALIENT THORR klingen, je öfters ich sie höre, wie ein eigenständiges Klanggebilde, das man nicht kopieren kann, obwohl sie das selbst bis zum Erbrechen tun. Erfrischend, vertrackt, geil, einzigartig!

Ich hatte, als ich die Promo-CD erhielt, nur das erste StĂĽck angespielt und nach zwei Sekunden schon wieder ausgemacht. Aber dann heute, nach fĂĽnf Wochen, auf dem Weg zur Arbeit, ging mein Finger auf den Button von VALIENT THORR und die Band ist bei mir momentan auf Dauerrotation eingestellt.

Fazit: VALIENT THORR ist absolut keine normale Rockband und das neue Album der Band „Stranger“ klingt wie ein ungeschliffener Rohdiamant……. Analog, Authentisch, VerrĂĽckt, Von Herzen Kommend! GEIL!!!!!

5/6

Uli

LES DISCRETS CD-REVIEW

Posted by admin On September - 8 - 2010

les_discrets_bandLES DISCRETS – „Septembre Et Ses Dernières Pensées Hinter dem Namen LES DISCRETS verbirgt sich der französische Künstler Fursy Teyssier, der sowohl im musikalischem, als auch im malerischen und filmischen Kunstgewerbe tätig ist. Als reines Soloprojekt wirft er hier sein Musikdebüt „Septembre Et Ses Dernières Pensées  (was übersetzt „September und dessen letzte Gedanken“ bedeutet) auf dem Markt. Textlich handelt die Platte von der Dreieinigkeit Natur, Liebe und Tod, das Cover macht auch schon einiges her und weckt bereits beim ersten Hingucker Neugierde.

Bereits nach den ersten Klängen wird schon klar, dass es sich hierbei um keine Platte für zwischendurch handelt, denn von Beginn bis zum Schluss setzt Monsieur Teyssier auf Atmosphäre, Abwechslung, düstere Grundstimmung und Dynamik. Das Songwriting ist stark im Black Metal verwurzelt und lässt den Hörer auf markante Vocals warten, die jedoch nicht kommen. Stattdessen dominiert hier klarer (wenn auch leicht zerbrechlicher) Gesang. Die Grundstimmung bleibt auch das gesamte Album hindurch erhalten, wenn auch hier sehr abwechslungsreich gearbeitet wird. Akustikpassagen, vorgetragene Sprechzeilen und mal zornige, mal meditative Musikkunst führen den Hörer in eine andere Welt und gerade durch Kopfhörer oder bei längeren Autofahrten entfaltet das Album seine ganze Kraft.

Auch wenn hier produktionstechnisch und atmosphärisch alle Hebel auf „Grün“ stehen, so kehrt man meiner Meinung nach zu oft in die depressive Grundstimmung zurück, die stellenweise aufgesetzt wirkt und gerade bei mehrmaligem Durchhören nerven kann. Ein weiterer Knackpunkt ist, dass die Stimme zwar perfekt in die Musik passt, aber gerade bei Langzeitaufenthalten in der Welt von LES DISCRETS auch stimmlich Abwechslung schön gewesen wäre.

Dennoch klingen die letzten Gedanken des Septembers wie aus einem Guss und strotzen nur so von Eigenständigkeit und vereinen sowohl Dynamik als auch Melancholie. Die Tatsache, dass es die Platte auch in limitierter Version (inklusive 56 seitigem Kunstbuch und DVD mit Kurzfilm) gibt, rundet die Sache ab.

Fazit: LES DISCRETS sind die französische Antwort auf Bands wie NEGURA BUNGET oder AGALLOCH, die sich nicht zu verstecken braucht. Fans dieser Richtung können bedenkenlos zugreifen. Kunstinteressierte, die sowohl auf Musik, als auch auf Malerei und Filmkunst stehen, dürften mit der limitierten Edition ein interessantes Werk französischer Kunst in den Händen halten.

4,5/6 Punkten

Sebastian GroĂź