CD-Review: DORO “Forever Warriors, Forever United”

Posted by STEFAN. On August - 12 - 2018

DOROOOOEs ist unbestritten, dass das internationale Hardrockmusikgeschäft mehr oder weniger fest in Männerhand ist. Trotzdem, es gibt einige wenige Frauen, die in diesem harten Geschäft erfolgreich mitmischen. Die wohl Bekannteste unter ihnen, die immer ganz konsequent ihren Weg und dies seit über 3 Jahrzehnte geht, ist die Düsseldorfer Sängerin DORO PESCH. Sie zählt seit ca. 35 Jahren, als ihre musikalische Laufbahn mit der Band „Warlock“ in den 80er Jahren begann, zu den erfolgreichsten und beständigsten Acts in dieser Branche und ist auf den Bühnen dieser Welt zu Hause, um ihre treuen Fans immer wieder zu begeistern. Diese dürfen sich nun auf ihr neues Album freuen, für das sich die Hardrock- und Metal-Queen rund 6 Jahre Zeit gelassen hat. Nein, nicht das DORO in der Zeit untätig gewesen wäre, ganz im Gegenteil, mit ihrer Band spielte sie auf unzähligen Festivals rund um den Erdball und auch bei ihren eigenen Shows heizte sie ihren Fans gewaltig ein. So blieb immer recht wenig Zeit, um das neue Werk “Forever Warriors, Forever Unitedzu vollenden, welches nun sehr zur Freude ihrer Anhängerschaft auf dem Markt ist. Und DORO wäre nicht DORO, wenn sie nicht mit dem neuen Album für eine Überraschung gesorgt hätte. Nicht nur, dass sie den einen oder anderen Gastmusiker wie u.a Johann Hegg von AMON AMARTH (mit ihm singt sie das Duett `If i can have you…´) oder sogar HELGE SCHNEIDER (er spielt Saxofon bei `Backstage to Heaven´) verpflichten konnte, sondern sie legt mit dem neuesten Werk gleich ein rappelvoll bestücktes Doppelalbum vor. Und gleich beim ersten Hören merkt man, wo DORO drauf steht, ist auch viel DORO drin. So ist die erste CD gespickt mit schönen, kernigen rockigen Songs, die trotz modernen Einflüssen auch locker aus den Achtzigern hätten stammen können wie `Bastardos´,` Blood, Sweat and Rock’n Roll´ oder auch die aktuelle Single `All for Metal´ eindeutig zeigen. Wobei es sich das Düsseldorfer Urgestein auch diesmal nicht nehmen lässt, eine deutschsprachige Nummer mit `Freunde fürs Leben´ mit unterzubringen. Bei der zweiten CD hingegen offenbart ein wenig mehr die gefühlvolle Seite der Metal-Queen, was aber nicht heißen soll, dass es trotz einiger ruhigerer und echt zu Herzen gehender Songs hier nicht auch gewaltig rockt, wie gleich der erste Song `Resistance´ beweist und die eigentliche Marschrichtung vorgibt, die dann mit `Fight though Fire´ ihre rockenden Krönung findet. Wobei `It cut so Deep´ `1000 Years´ und der Song für Lemmy `Living life to the fullest´, welchen sie auf dem Weg zur Beerdigung des Sängers schrieb. Dieser Song ist ein absolutes Hammerstück Stück und einer der emotionalen Höhepunkte der zweiten Scheibe, die mit dem MOTÖRHEAD-Cover `Lost in Ozone´einen geglückten und runden Abschluss findet.

Fazit: DORO ist wieder zurück – obwohl sie nie wirklich weg war. So präsentiert sie sich auf ihrer neuen Doppel-CD als eine wunderbar wandelbare Sängerin mit allen Facetten, ob nun mit neuen eigenen Songs oder einigen gelungenen Covern – mal ordentlich rockend oder emotional und voller Gefühl. Was will das Fanherz also mehr. So darf man sich umso mehr auf die Liveumsetzung vieler dieser wunderbaren Rock ´n Roll-Nummern und natürlich der gefühlvollen Songs auf ihrer Tour oder bei Festivalauftritten freuen. Ihre Deutschlandtour beginnt am 16.11.2018.

Add your comment

You must be logged in to post a comment.